MiPow Power Tube: Schlanker Ersatz-Akku für das iPhone und weitere Smartphones

Der Trend mit dem Verkauf von Ersatzakkus reisst nicht ab. Mittlerweile gibt es diese wie Sand am Meer, wovon allerdings nicht viele über einen Lightninganschluss verfügen. Anders sieht dies beim vorgestellten MiPow-Zusatzakku aus.

Der MiPow-Ersatzakku hinterlässt optisch durch die metallic-lackierte und eloxierte Aluminiumhülle einen wertigen Eindruck. Es mag sich hier zwar um China-Ware handeln, die nun bei uns teurer angeboten wird, allerdings besitzt die Power Bank einen von Apple lizenzierten Lightning-Anschluss (MFI-Lizenz/kompatibel mit iPhone 5, 5s und 5c). Zusätzlich besitzt das mobile Ladegerät eine USB-Buchse, um auch Android-, Windows-Phone-, sowie Blackberry-Geräte aufzuladen. Der Lithium-Ionen-Akku bietet insgesamt eine Kapazität von 2.600 mAh sowie eine Ausgangsleistung von 1.000 mAh bei einem Gewicht von lediglich 80 Gramm. Um das gewünschte Device aufzuladen, muss lediglich die Kappe des mobilen Akkus abgezogen werden und schon zeigt sich der Lightning-Stecker für Apple-Geräte sowie ein USB-Stecker für alle weiteren Smartphones.

mipow-power-tube-2600l_2

Über eine zweistufige LED-Anzeige wird der Benutzer stets über den Ladezustand informiert. Rein theoretisch kann man über beide Ports jeweils ein Gerät gleichzeitig aufladen, ist aber aufgrund der eher geringen Nennladung nicht zu empfehlen. Auch für Tablets ist der MiPow-Zusatzakku nicht geeignet. Aufladen lässt sich das Powerpack ganz einfach wieder über die vorhandene USB-Buchse an jedem PC, Laptop oder Steckdosen. Dem Nutzer bleibt die Qual der Wahl bei der Auswahl zwischen den Farben Schwarz, Dunkelblau, Pink und Lila.

Interesse geweckt? Hier geht es zum Kauf von MiPow Power Tube

 


 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Raspberry Pi: 7 Zoll Touch-Display als Zubehör vorgestellt

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen