Mit Wasserstoff betriebene Drohne bietet stundenlange Flugzeit

Nicht nur im privaten Bereich, sondern auch zunehmend bei Unternehmen erfreuen sich Drohnen einer immer größeren Beliebtheit. Eine neu entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzelle könnte die Flugzeit von wenigen Minuten auf mehrere Stunden erhöhen.

Amazon, Google oder die Schweizerische Post sind nur ein paar aufgezählte Unternehmen, die sich bereits aktiv mit der Drohnentechnik auseinandersetzen. Doch um einen flächendeckenden kommerziellen Einsatz von Drohnen zu ermöglichen, ist eine Erhöhung der Flugzeit unumgänglich. Die meisten der aktuellen Quadcopter bieten nämlich nur eine Flugzeit von wenigen Minuten bis zu maximal einer Stunde.

Die Forscher von Intelligent Energy wollen dieses Manko mit einer speziellen Wasserstoff-Kraftstoffzelle angehen. Der Vorteil dieser Brennstoffzelle ist nicht nur ihre schnelle „Aufladung“, sondern auch die damit verbundene Erhöhung der Flugzeit auf mehrere Stunden. Dadurch steigt die Reichweite und die damit verbundene Lukrativität von Drohnen immens in die Höhe. Mit dieser erhöhten Leistungsfähigkeit kämen auch neue Einsatzgebiete wie die Inspektion und Wartung von Windanlagen, Rettungseinsätze oder umfangreichen Luftaufnahmen infrage. Bis zur Markttauglichkeit der wasserstoffbetriebenen Drohne, dürfte es allerdings noch eine ganze Weile dauern.

Via: IntelligentEnergy

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quadcopter: Neuer Weltrekord im Steigflug – 100 Meter in 3,871 Sekunden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen