motorola-moto-360-moto-360-sport

Motorola Moto 360 (2015) und Motorola Moto 360 Sport vorgestellt

Wie erwartet hat Motorola auf der IFA 2015 zwei neue Smartwatches vorgestellt. Das neue Modell der Moto 360 kommt in zwei verschiedenen Größen daher und wird über den Moto Maker nach den eigenen Wünschen angepasst werden können. Für Sportler gibt es die neue Moto 360 Sport.

Momentan schlägt das Herz der Technik-Liebhaber schneller, denn es ist wieder Zeit für die IFA. Während die weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik zwar erst morgen ihre Türen offiziell öffnet, sind bereits seit gestern zahlreiche Pressekonferenzen der Hersteller im Gange. Im Zuge dessen präsentierte uns Motorola auch zwei Neuheiten aus dem Bereich der intelligenten Zeitmesser – nämlich die zweite Generation der Motorola Moto 360 und die Motorola Moto 360 Sport.

Motorola Moto 360 (2015)

Dabei wird die neue Version der Motorola Moto in zwei verschiedenen Größen erhältlich sein, wodurch Motorola auch Frauen vermehrt ansprechen will: ein 42-Millimeter-Modell mit 360 × 325 Pixel auflösendem 1,37-Zoll-Display (354 ppi) und ein 46-Millimeter-Modell mit einem 1,56-Zoll-Bildschirm bei einer Auflösung von 360 × 330 (313 ppi). Die Motorola Moto 360 (2015) ist wie der Vorgänger rund und verfügt weiterhin über den von einigen Nutzern bemängelten schwarzen Rand am unteren Ende des Displays, unter dem sich die Sensoren befinden.

Um den individuellen Wünschen gerecht zu werden, können Käufer die neue Moto 360 über den Moto Maker, Motorolas hauseigenem Customizing-Tool für die Geräte, bei Verfügbarkeit bestellen nach den eigenen Wünschen anpassen. So können etwa der Rahmen, die Farbe, Materialien und das Armband festgelegt werden.

Motorola Moto 360 Sport

Um auch Freunden der körperlichen Ertüchtigung das passende Wearable zu bieten, hat Motorola zusätzlich ein robusteres Modell der Smartwatch namens Moto 360 Sport präsentiert. Sie verfügt über einen integrierten GPS-Empfänger, um so die Geschwindigkeit und die Strecke beim Laufen oder Radfahren aufzuzeichnen. Eine Kombination aus hintergrundbeleuchtetem und reflektierendem Display sorgt dafür, dass der Bildschirm bei Sonnenlicht ohne Beleuchtung abgelesen werden kann.

motorola-moto-360-sport
Motorola Moto 360 Sport (Bildquelle: Motorola)

 

Motorola setzt beim Betriebssystem der beiden neuen Smartwatches wieder auf Android Wear. Im Inneren der smarten Uhren kommt als Prozessor ein Snapdragon 400 zum Einsatz, dessen vier Kerne mit 1,2 GHz takten. Motorola spendiert beiden Armbanduhren 512 MB RAM sowie einen 4 GB großen internen Speicher. Beide Geräte unterstützen WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0. Beim kleineren Modell soll der Akku 1,5 Tage halten, beim großen sogar zwei Tage. Außerdem sind die Displays durch Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt.

Bislang sind nur die Preise und Verfügbarkeit der Moto 360 (2015) bekannt: Sie soll ab dem 15. September 2015 ab 300 Euro vorbestellbar sein. Was die Moto 360 Sport kosten wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Infos folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Quelle: Motorola

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen