motorola-moto-x-force

Motorola Moto X Force: Das Droid Turbo 2 kommt nach Europa

Motorola hat mit dem Moto X Force die europäische Version des für den US-amerikanischen Markt vorgestellten Droid Turbo 2 angekündigt. Das Smartphone verfügt über ein absolut bruchsicheres Display, soll aber laut Motorola vorerst nicht in Deutschland erscheinen.

Motorola hat für das Weihnachtsgeschäft 2015 in Europa ein weiteres Smartphone vorgestellt, das wir bereits vor wenigen Tagen als Droid Turbo 2 für den US-amerikanischen Markt kennenlernen durften. In Europa kommt das Gerät jedoch unter dem Namen Moto X Force in den Handel. Während bei Smartphones anderer Hersteller das Display bei einem Sturz oft zersplittert, soll der Bildschirm vom Moto X Force beim Herunterfallen nicht zu Schaden kommen. Motorola hat dazu gleich selbst einen Droptest (siehe Video unten) auf die Beine gestellt und sein neues Smartphone gegen das iPhone 6s sowie das Samsung Galaxy S6 antreten lassen. Wie erwartet zersplitterte das Display der Konkurrenz, während das Moto X Force die Härteprobe problemlos überstand. Möglich wird dies durch ein neuartiges, mit fünf Lagen beschichtetes Touchscreen-Display gemacht. Wir werden allerdings erst in der Praxis sehen, ob das bruchsichere Display wirklich so robust ist, wie Motorola im Video suggeriert.

In puncto Spezifikationen, die ihr weiter unten finden werdet, befinden wir uns durch und durch in der Spitzenklasse. Lediglich der Snapdragon 810-Prozessor bereitet mir etwas Sorgen, fiel er zuletzt doch immer mal wieder negativ wegen Hitzeproblemen auf möglicherweise aber konnte Motorola dieses Problem umgehen. Mit dem 3.760 mAh starken Akku sollen bei „gemischter Nutzung“ bis zu 48 Stunden Laufzeit möglich sein. Sollte der Akku leer sein, so kann man mittels Quick Charge innerhalb von 15 Minuten ganze 13 Stunden Nutzungszeit rausholen – auch Qi-Ladetechnik wird vom Moto X Force unterstützt.

moto-x-force-rueckseiten

Technische Daten vom Moto X Force

Display:5,4 Zoll AMOLED-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 810
Arbeitsspeicher:3 GByte RAM
Speicher:32/64 GByte (erweiterbar bis 2 TByte)
Hauptkamera:21 Megapixel mit f/2.0-Blende
Frontkamera:5 Megapixel Weitwinkel mit f/2.0-Blende und LED-Blitz
Konnektivität:WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC, GPS, LTE, microUSB 2.0
Akku:3.760 mAh
Betriebssystem:Android 5.1.1 Lollipop
Sensoren:Umgebungslichtsensor, Annäherungssensor, Kompass, Gyroskop, Magnet-Sensor
Abmessungen:149,8 x 78 x 7,6 Millimeter
Gewicht:169 Gramm
Farben:Schwarz (anpassbar mit Moto Maker)

Bisher ist das Motorola Moto X Force lediglich auf der britischen Seite von Motorola auffindbar. Wahrscheinlich wird letztendlich der Verkaufserfolg darüber entscheiden, ob das Smartphone auch in Deutschland auf den Markt kommt oder nicht. Wie üblich lassen sich auch die Modelle vom Moto X Force mit dem Moto Maker individuell gestalten. Erscheinen soll das Gerät im November – einen Preis nannte uns Motorola noch nicht.

Quelle: Motorola

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen