Motorola Moto X Play: 5,5 Zoll Smartphone verspricht lange Laufzeiten

Statt nur einem neuen Moto X hat Motorola mit dem Moto X Style und dem Moto X Play gleich zwei neue Smartphones aus der X-Familie vorgestellt. Ersteres gilt mit seiner Hardware eindeutig als diesjähriges Flaggschiff, während das Moto X Play mit seinem groß bemessenen Akku lange Laufzeiten verspricht.

Insgesamt mit drei neuen Smartphones hat Motorola sein Portfolio aufgestockt: Moto G 2015, Moto X Style und Moto X Play. Letzteres deckt mit einer komfortablen Hardware die obere Mittelklasse ab und bietet dank dem 3.630 mAh starken Akku bei gemischtem Gebrauch eine Laufzeit von bis zu 48 Stunden (Herstellerangaben). Mittels Turbo Charge lässt sich der Akku zudem schnell wieder aufladen. Ebenfalls im Innern des Moto X Play befindet sich mit dem Snapdragon 615 (8 x 1,7 GHz) ein relativ starker Mittelklasse-Prozessor. Dem verbauten SoC stehen zusätzlich eine Adreno 405 GPU, 2 GByte RAM sowie wahlweise 16 oder 32 GByte Speicher zur Verfügung. Der Speicher lässt sich zusätzlich per microSD-Karte, um bis zu 128 GByte erweitern. Das 5,5 Zoll Display löst zwar „nur“ mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, reicht aber meiner Meinung völlig aus und trägt zusätzlich zu einer besseren Akkulaufzeit bei.

moto-x-play-weiss

Eines der Highlights neben dem Akku könnte die 21 Megapixel Kamera auf der Rückseite werden, wobei wir an dieser Stelle noch Testfotos und -videos abwarten sollten. Die Blende der Hauptkamera ist mit f/2.0 relativ lichtdurchlässig und sollte selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos erbringen. Im Vergleich mit aktuellen Flaggschiffen liegt das Moto X Play so ziemlich im Mittelpunkt: LG G4 mit f/1.8, Samsung Galaxy S6 mit f/1.9 sowie das HTC One M9 mit f/2.2 (Je kleiner die Zahl, desto bessere Fotos sollten bei schwachem Licht gelingen). Auf der Vorderseite befindet sich eine 5 Megapixel Kamera für Selfies, die ebenfalls über eine f/2.0-Blende verfügt.

Die Oberfläche des Kunststoff-Gehäuses soll zudem mit einer wasserabweisenden Beschichtung (IP52) versehen sein, sodass das Moto X Play gut gegen Spritzwasser geschützt ist. Des Weiteren bietet das Smartphone Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC, GPS und zuletzt auch LTE. Genau wie das Moto X Style kommt auch die Play-Version mit einem kaum modifizierten Android 5.1.1 Lollipop auf den Markt. Das Play-Modell misst 148 x 75 x 10,9 Millimeter und wiegt 169 Gramm.

moto-x-play-moto-maker

Der Preis für das Moto X Play in den Farben Schwarz und Weiss liegt bei 349 Euro – wer 30 Euro drauflegt, kann das Gerät mit dem Moto Maker zusätzlich noch modifizieren. Für 429 Euro wiederum gibt es das Gerät mit 32 GByte Speicher. Der Verkaufsstart liegt im August in Europa (darunter Deutschland, Österreich und Schweiz), Lateinamerika und Kanada.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen