Sony-SmartBand-SWR10

MWC 2014: Fitness-Tracker SmartBand SWR10 von Sony offiziell vorgestellt

Heute öffnete der MWC in Barcelona seine Türen und präsentiert allen Technik-Begeisterten Neuheiten aus der Mobilfunkbranche, auf die wir uns dieses Jahr freuen können. So erhalten neben Smartphones und Tablets auch immer mehr Wearables Einzug in den Alltag. Sony stellte nun mit dem SmartBand SWR10 einen hauseigenen Fitness-Tracker vor.

Sony zeigt einmal mehr, dass der japanische Elektronikkonzern nicht nur Konsolen, TV’s, Smartphones, Tablets und vieles mehr kann. Neben der Smartwatch stockt das Unternehmen sein Portfolio nun mit dem SmartBand SWR10 um ein weiteres Gadget aus dem Bereich der Wearables auf. Den Auftakt der Fitness-Tracker machte gestern Huawei mit seinem TalkBand B1. Mit dem Armband von Sony lässt sich die Musik auf dem Smartphone steuern und informiert seinen Nutzer sogar durch Vibration über eingehende Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen. Zudem kann die SmartWear den Schlafzyklus analysieren und so ideal als Wecker fungieren, da es beim Träger durch Vibration für ein sanftes Aufwachen sorgt. Der Fitness-Tracker ist wasserdicht und kann mit Smartphones ab Android 4.4 mittels Bluetooth oder NFC verbunden werden. Mit der Lifelog-App lassen sich die Aktivitäten des Nutzers in einer Art persönlichem Tagebuch festhalten. Es ist so konzipiert, dass es sowohl tagsüber als auch nachts getragen werden kann. Der eingebaute Akku soll laut Sony 5 Tage lang durchhalten, bevor er wieder geladen werden muss.

Technische Daten

Das herausnehmbare Modul des SmartBands verfügt über die Maße 40,7 x 15,3 x 7,8 mm und wird von einem 32-bit-ARM Cortex-Mo-Prozessor angetrieben. Das Armband wird in zwei verschiedenen Längen (250 und 214 mm) erhältlich sein. Durch das geringe Gewicht von knapp 20 Gramm nimmt man das smarte Gadget kaum am Handgelenk wahr. Weiterhin sind bei dem Fitness-Tracker drei weiße LEDs verbaut. Sony spendierte dem Gerät 16 kb RAM sowie 256 kb integrierten Flashspeicher. Beim Akku wurde auf einen 35-mAh-Lithium-Polymer-Akku gesetzt, welcher in weniger als einer Stunde aufgeladen ist und für eine Nutz- sowie Standby-Zeit von 5 Tagen sorgen soll.

Erscheinungsdatum

Sony nannte zwar keinen genauen Erscheinungstermin für das SmartBand SWR10, gab jedoch bekannt, dass es im Laufe des zweiten Quartals zu einem UVP von 99 Euro auf den Markt kommen wird. Das SmartBand selbst von Sony wird in neun Farben erhältlich sein. Da sich der Core entnehmen und mühelos in ein anderes Armband einsetzen lässt, steht auch dem farblich abgestimmten modischen Aspekt mit dem Fitness-Tracker nichts mehr im Wege 😉

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

lg-98uh9800

LG kündigt weltweit ersten 8K-HDR-Fernseher an

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

2 Kommentare

  1. Schade, daß es kein Display gibt um z.B. eingehende Anrufe anzuzeigen.

    • Hallo Georg,

      ich finde auch, dass Sony dem SmartBand ruhig ein Display hätte spendieren können, da es das einzige Manko daran ist. Funktionen und Design sind meiner Meinung nach jedenfalls gut gelungen.

Kommentar verfassen