Windows-8-1_update_1

MWC 2014: Microsoft kündigt Windows 8.1 Update 1 an und nennt Details

Nun ist endlich Schluss mit den Gerüchten und Rätsel raten! Microsoft verriet auf seiner Pressekonferenz anlässlich des MWC neben Details zur Zukunft des Windows Phone außerdem das Erscheinungsdatum sowie zahlreiche neue Details zum ersten Update für Windows 8.1.

Auch wenn der offizielle Startschuss zum Mobile World Congress 2014 erst morgen fällt, haben bereits heute viele Hersteller Pressekonferenzen angesetzt, um ihre Neuheiten zu präsentieren. Zu diesen namhaften Herstellern gehört auch der Softwaregigant Microsoft, welcher neben Details zur Zukunft des Windows Phone auch Details zum bald erwarteten Windows 8.1-Update bekannt gegeben hat. Viele Gerüchte, die bereits im Vorfeld aufgetaucht sind, bestätigen sich. Aber es gab auch einige Neuigkeiten, so werden beispielsweise die Hardwarevoraussetzungen drastisch gesenkt.

Das ändert sich mit dem Update 

Verbesserungen der Steuerung mit der Maus und Tastatur:

Mit dem Update 1 erhält der Startbildschirm Buttons für die Shutdown- sowie die Suchfunktion. Die Änderung soll vor allem Mausnutzern zugutekommen, da diese nun nicht mehr umständlich nach den Grundbedienelementen suchen müssen und sich unnötige Klicks ersparen können. Auch wird es ein neues User-Interface für die Maus geben, welches die Bedienung erleichtern soll. Weiterhin lassen sich die Apps mit dem Update nun mit der Maus schließen und müssen nicht mehr umständlich über den ganzen Bildschirm gezogen werden. Außerdem soll der Umgang mit den Apps vereinfacht werden, indem diese sich künftig über die Taskleiste öffnen und wechseln lassen.

Drastische Senkung der Hardware-Anforderungen:

Für günstigere Windows-Geräte wird die Messlatte der Hardwarevoraussetzungen ein ganzes Stück gesenkt. So sollen künftig bereits 1 GB RAM und 16 GB Flashspeicher ausreichen, was insbesondere im Hinblick auf das RAM für ein Windows-Device ziemlich wenig ist. Ebenso scheint die gewählte Speicherkapazität von 16 GB nicht gerade viel, wenn man bedenkt, dass viele Windows-Geräte allein für die Installation des Betriebssystems bereits mehr als 10 GB benötigen. Da drängt sich natürlich die Frage auf, ob die Redmonder etwa einen Weg gefunden haben, um den Speicherbedarf enorm zu minimieren? Bisher gibt es dazu jedoch noch keine näheren Informationen. Doch in einem Punkt können wir uns sicher sein: Dank der niedrigen Wahl bei RAM und Flashspeicher wird Microsoft die Geräte zu einem günstigen Preis anbieten können, bislang wurden allerdings noch keine Zahlen von offizieller Seite aus genannt.

Kompatibilitätsmodus für Bildung und Firmen:

Mit dem Update führt Microsoft auch einen Kompatibilitätsmodus für Businesskunden ein. So wird der Internet Explorer 11 künftig einen IE8-Modus beinhalten, da viele Unternehmen – auch im Bildungsbereich – es bevorzugen, noch mit dem alten Browser zu arbeiten.

Erscheinungstermin

Wie Microsoft bekannt gegeben hat, soll das Update 1 von Windows 8.1 im Frühling 2014 auf den Markt kommen. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass das Update auch für Windows RT 8.1 angeboten wird.

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

lg-98uh9800

LG kündigt weltweit ersten 8K-HDR-Fernseher an

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen