samsung-galaxy-s5-spritz

MWC 2014: Schnelllese-Technik Spritz erhält Einzug auf Samsungs neues Flaggschiff Galaxy S5 sowie die Gear 2

Mit der neues Lese-Technik Spritz soll das Lesen von digitalen Texten deutlich beschleunigt werden. Nun hat das Start-Up aus Boston im Rahmen des MWC eine Partnerschaft mit Samsung bekannt gegeben, welche die Schnelllese-Technologie auf das Samsung Galaxy S5 sowie die Gear 2 bringen soll.

Neben neuer Hardware aus dem Bereich Mobilfunktechnologie wird auf dem World Mobile Congress in Barcelona auch neue Software vorgestellt. Mit Spritz entwickelte das Start-Up aus Boston eine neuartige Lese-Technik, mit der nun nicht mehr von links nach rechts und Zeile für Zeile gelesen wird, sondern der Text einzeln Wort für Wort auf demselben Punkt wiedergegeben wird.

Zeit ist Geld

Die Grundidee, welche hinter Spritz steckt, ist eigentlich ganz simpel. Beim konventionellen Lesen verschwenden wir viel Zeit durch die Bewegung unserer Augen, da sie dem Text immer in einer Reihe folgen müssen. Betrachten wir einmal die Fakten, so verbringen wir lediglich 20 Prozent mit dem Erfassen der geschriebenen Inhalte, die restlichen 80 Prozent sind die Augen mit den physischen Bewegungen beschäftigt. Mit Spritz soll dem Augensport ein Ende gesetzt werden. Dabei werden die einzelnen Wörter jedoch nicht stur zentriert in dem Textfeld eingeblendet, sondern es wird auf den Optimal Recognition Point (ORP) geachtet. Diesen optimalen Erkennungspunkt hat jedes Wort und wird bei Spritz rot hervorgehoben, sodass das Gehirn durch die farbliche Kennzeichnung auch die umliegenden Wortbestandteile wahrnimmt. So sollen Geübte sogar eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 1.000 Wörter pro Minute erreichen, während die normale Lesegeschwindigkeit bei 200-300 Wörter die Minute liegt.

spritz_word_positioning

Partnerschaft mit Samsung

Die neue Lese-Technologie könnte die Zukunft des Lesens auf mobilen Geräten revolutionieren, zumindest zeigte mit Samsung schon der erste Großkonzern sein Interesse. Im Rahmen des MWC 2014 wurde nun von Spritz eine Partnerschaft mit dem Elektronik-Riesen bekannt gegeben. So soll die neuartige Lese-Technologie in eine E-Mail-App für Samsungs neues Flaggschiff, dem Galaxy S5, sowie in die neue Smartwatch Gear 2 integriert worden sein. Derzeit werden Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch und Koreanisch unterstützt. Ob auch andere Unternehmen nachziehen und Spritz für ihre Wearables einsetzen möchten, ist bislang nicht bekannt.

samsung-galaxy-s5_spritzIMG_20140224_212942

Quelle: Spritz

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen