yotaphone2

MWC 2014: YotaPhone 2 – Zweite Generation des Smartphones mit zwei Touch-Displays vorgestellt

Das russische Unternehmen Yota Devices nutzt den MWC 2014 um die zweite Generation des YotaPhones vorzustellen. Die Bedienung wurde grundlegend neu optimiert, das Design, die Hardware und die Software wurden zudem angepasst und überarbeitet.

Letztes Jahr im September kam das erste YotaPhone auf den Markt, nun hat der russische Hersteller Yota Devices die nächste Generation des Smartphones mit den zwei Displays angekündigt. Bereits die erste Generation sorgte für eine Menge Gesprächsstoff in den Medien, denn es hatte auf der Rückseite zusätzlich ein E-Ink-Display. Zwei Displays in einem Gerät? Das sorgt für Aufsehen, denn so was gab es zuvor noch nicht im Handel. Mit der zweiten Generation haben die Russen nun einige Verbesserungen am Gerät vorgenommen. Das etwas grösser gewordene 4,7 Zoll E-Ink-Display (960 x 540 Pixel, 235 ppi) auf der Rückseite, dient nicht nur als Anzeige, sondern besitzt eine voll funktionsfähige Touchscreen-Oberfläche. Auf der Vorderseite befindet sich ein 5 Zoll grosses Full HD AMOLED-Display (1.920 x 1.080 Pixel, 442 ppi). Angetrieben wird das Gerät durch einen Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von 2,3 GHz. 2 GB RAM und satte 32 GB interner Speicher runden das Gesamtpaket ab. Das YotaPhone 2 besitzt also nicht nur zwei gute Displays, sondern kann auch ordentlich Dampf unter der Haube erzeugen.

Bei solchen Spezifikationen dürfen natürlich auch nicht die beiden Kameras auf der Vorder- und Rückseite fehlen, welche jeweils eine Auflösung von 2 Megapixel und 8 Megapixel haben. Um das Smartphone überhaupt zum Laufen zu bringen, wurde ein 2.550 mAh Akku verbaut, der, wenn das Gerät nur über die Rückseite bedient wird, eine Laufzeit von 50 Stunden verspricht. Das YotaPhone lässt sich ausserdem ganz ohne Kabel aufladen. Weiter zur Ausstattung gehören GSM/HSDPA, LTE, WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, GPS sowie USB 3.0, also technisch gesehen ein höchst interessantes Gerät, welches mit 8,9 Millimeter und 140 Gramm auch ziemlich dünn und leicht ausfällt. Gleichzeitig mit der Enthüllung, hat der Hersteller das YotaPhone SDK (Software Development Kit) freigegeben, welches App-Entwicklern erlaubt, eigene Apps und Ideen für das Dual-Display-Smartphone zu zeigen.

Leider wird es aber noch einige Zeit dauern, bis dieses Gerät auf den Markt kommen wird. Laut Yota Devices soll das YotaPhone erst gegen Ende 2014 in den Farben Schwarz und Weiss erscheinen. Der Preis für das neue YotaPhone ist aktuell noch nicht bekannt.

Wer nicht so lange auf die zweite Generation warten will oder kann, findet bei Amazon die erste Generation des YotaPhones für knapp über 500 Euro.

Quelle: YotaDevices

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen