Nearby Friends: Facebook zeigt euch an, wenn eure Freunde in der Nähe sind

Kurz vor Ostern präsentierte der Social-Media-Gigant Facebook eine neue App-Funktion: Nearby Friends. Damit lassen sich eure Freunde künftig in der Umgebung anzeigen – vorerst allerdings nur in den USA.

Datenschützer werden bei dem Titel aufhorchen, doch lässt sich dieses Feature vom Nutzer eigenständig de- oder auch aktivieren. Ausserdem kann man für jeden Freund individuell einstellen, ob dieser euch sehen darf oder nicht. Facebook will damit vor allem eine vereinfachte Kommunikation unter den Nutzern ermöglichen. Da es sich um eine optionale Funktion handelt sicher ganz praktisch in manchen Situationen. Ihr seid beispielsweise gerade unterwegs am Shoppen und hättet Lust auf ein Eis, welches ihr aber nicht alleine zu euch nehmen wollt. Anstatt, dass ihr nun per SMS, WhatsApp oder wie auch immer zig Freunde anschreiben müsst, könnt ihr lediglich einen Blick auf die Karte von „Nearby Friends“ werfen und gleich sehen, wer sich in der Nähe befindet – diese seht ihr allerdings nur, wenn sie euch dafür freigeschaltet haben. Interessant ist auch, dass ihr als Zusatz noch angeben könnt, wie lange ihr euch an dem aktuellen Ort befinden werdet – Eure Freunde können so besser abschätzen, ob es sich noch lohnt, sich zu euch zu gesellen oder nicht.

Um Nearby Friends nutzen zu können, muss diese Funktion erst in den App-Einstellungen aktiviert werden, was vorerst aber nur in den USA möglich ist. Wann das Feature auch nach Deutschland auf die Android- und iOS-Smartphones kommen wird, ist unklar.

Quelle: Facebook

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen