Netatmo-Presence

Netatmo Presence: Smarte Outdoor-Kamera angekündigt

Netatmo – bekannt durch seine Wetterstation und Indoor-Kamera – hat mit der Presence eine smarte Outdoor-Überwachungskamera vorgestellt, die zwischen Mensch und Tier unterscheiden kann.

Die Firma Netatmo erweitert ihr Portfolio um die Outdoor-Kamera „Presence“, nachdem man im letzten Jahr die Indoor-Kamera „Welcome“* ebenfalls auf der CES 2016 vorgestellt hat. Die Netatmo Presence bietet im Gegensatz zur Indoor-Lösung eine neue Technologie, die den Unterschied zwischen Menschen, Tiere oder gar Fahrzeugen kennt. Die Kamera „versteht“ also, was sie sieht und benachrichtigt den Benutzer dementsprechend, falls dies gewollt ist. Das Sichtfeld der Kamera beträgt 100 Grad, wobei zu erfassende Objekte sich maximal in einer Entfernung von 20 Metern aufhalten dürfen.

netatmo-presence-tag-nacht

Die Netatmo Presence bietet zudem sogenannte Smart Zones. Hierbei lassen sich bestimmte Zonen wie das Gartenhaus, Garagentor oder Eingangstür spezifisch auswählen, um dem Nutzer bei einer Bewegungserkennung genauere Informationen zu liefern. Darüber hinaus verfügt die Überwachungskamera über ein Flutlicht, das eventuell ungebetene Gäste auf eurem Grundstück in die Flucht treibt. Die Videoaufnahmen der Kamera werden im FullHD-Format (1.920 x 1.080 Pixel) aufgenommen. Wie die Indoor-Kamera verfügt auch die Presence über Infrarot-LED’s, um Nacht-Aufnahmen zu ermöglichen.

netatmo-presence-app

Die aufgenommenen Videos werden lokal auf einer microSD-Karte gespeichert oder alternativ per WLAN in die Cloud oder auf einen beliebigen FTP-Server transferiert. Über eine App für Smartphones, Tablets, PC/Mac und sogar der Apple Watch kann der Nutzer die Informationen einsehen und sogar Live-Bilder direkt auf sein Gerät streamen. So weiß man auch bei Abwesenheit, was im Umfeld des eigenen Hauses gerade passiert. Interessant wäre an dieser Stelle nun den Preis zu erwähnen, der fehlt zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch. Bis zum Releasetermin dauert es sowieso noch einige Zeit, dieser befindet sich nämlich erst im dritten Quartal 2016.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

raspberry-pi-3

Raspberry Pi 3 kommt mit WLAN und Bluetooth

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen