Netflix: Filme- und Serien-Streamingdienst soll in Deutschland ab September an den Start gehen

Das Thema Video-Streaming und Deutschland führte zuletzt immer wieder zu hitzigen Diskussionen im Netz. Laut einem aktuellen Bericht könnte bereits im September der Video-on-Demand-Dienst Netflix in Deutschland und weiteren europäischen Ländern an den Start gehen.

Das US-amerikanische Unternehmen Netflix ist in Europa nicht ganz unbekannt, denn bereits im letzten Jahr machte man den Filme- und Serien-Streamingdienst unter anderem in Ländern wie England, Irland sowie in den Niederlanden verfügbar. Nun sollen weitere europäische Länder, darunter Deutschland und Frankreich, dazu kommen, sagen zumindest aktuelle Gerüchte. Eine indirekte Bestätigung von Netflix gab es dazu im Vorfeld auch bereits. So habe der CEO des Streaming-Dienstes Reed Hastings bestätigt, dass man vor allem auf grösseren Märkten innerhalb Europas expandieren wolle. Mit über 81 bzw. 65 Millionen Einwohnern gehören die beiden Länder ganz klar zu den genannten „grösseren Märkten“. In den vergangenen Wochen suchte das Unternehmen für die Niederlassung in Amsterdam ausserdem auch Mitarbeiter mit Sprachkenntnissen in Deutsch, Französisch, Polnisch und Ungarisch, womit der Fall eigentlich ganz klar sein dürfte – Netflix wird nach Deutschland kommen.

Unklar sind bisher jegliche Fragen über das Angebot des Streaming-Dienstes. So bleibt die Frage offen, ob Filme und Serien nur in den jeweiligen Landessprachen oder auch im Originalton angeboten werden. Das Geschäft mit den Lizenzen wird indes der grösste Knackpunkt sein, dazu tauchen immer wieder Probleme auf, was zur Folge hat, dass Inhalte erst Wochen später auf den deutschen Markt kommen. Netflix besitzt laut eigenen Angaben weltweit über 44 Millionen Mitglieder, wovon rund 33 Millionen in den USA leben. Dort bietet der Dienst nicht nur einige Filme mit 4K-Auflösung an, sondern führt auch die Serie House of Cards aus Eigenproduktion im Sortiment. Am 21. April 2014 gibt Netflix seine aktuellen Zahlen bekannt, möglicherweise erfahren wir dann auch genauere Details zum Europa-Start.

Quelle: Curved

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen