Neue Top Level Domains – Zuwachs für .de, .com, .net, .org & Co.

Die Zahl der privaten Blogs und Websites im Internet nimmt stetig zu, doch die Auswahl an verfügbaren Domains ist begrenzt. Seit Kurzem hat sich dies jedoch geändert, da einige neue Domainendungen den Weg ins Internet gefunden haben und zahlreiche weitere noch folgen werden.

Möchte man beispielsweise ein neues Blogprojekt oder eine Nischenseite starten, so sollte man sich bereits im Vorfeld Gedanken über das Thema und eine passende Domain machen. Und genau hier fängt das Dilemma oft an, denn ein kurzer prägnanter Name ist bei den gängigsten Top-Level-Domains (TLDs) .com, .de, .net und .org meistens bereits vergeben. So blieb vielen Nutzern bislang nur die Möglichkeit, sich für einen längeren Domainnamen zu entscheiden – diese haben nur leider den Nachteil, dass sie aufgrund der Länge weniger einprägsam sind. Da täglich unzählige neue Webseiten den Weg ins World Wide Web finden, ist es nur logisch, dass das Kontingent freier Domains mit der Wunschendung irgendwann ausgeschöpft ist. Um dem Problem entgegenzuwirken, hat sich die Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation for Assignet Names and Numbers) dazu entschlossen, neue Domainendungen einzuführen.

Die neuen Top-Level-Domains (nTLD) bieten eine bisher unbekannte Vielfalt an Endungen und individuellen Kombinationsmöglichkeiten für die Wahl des Domainnamens. Interessant hierbei ist vor allem, dass man mit den neuen TLDs sein Webprojekt thematisch passend „untermalen“ kann. Interessierte finden eine große Auswahl an Domains bei checkdomain.de. So zeigt .shop beispielsweise an, dass es sich um einen Shop handelt, während .blog für einen Blog steht. Die angesagtesten Clubs werden künftig wohl unter .club zu finden sein, Partnerbörsen wahrscheinlich unter .single und .technology wird allerhand technische Themen beinhalten – um nur ein paar weitere Beispiele zu nennen. Insgesamt gibt es mehr als 1.400 dieser neuen Top-Level-Domains, die seit Februar 2014 in den kommenden Wochen und Monaten so nach und nach freigeschaltet werden.

Angeregt durch Peers Nischenseiten-Challenge spielen auch wir mit dem Gedanken, das ein oder andere neue Projekt zu starten und haben uns in dem Zusammenhang bereits einige Domains vorbestellt. Falls ihr euch ebenfalls überlegt, eine eigene Webseite ins Leben zu rufen, solltet ihr die Gunst der Stunde nutzen und euch eine der neuen Domainendungen sichern. Allerdings sollte man nicht davon ausgehen, dass Google die neuen Top-Level-Domains bevorzugt, wie Googles Matt Cutts in einer Video-Botschaft mitteilte.

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen