drohnen-abwehr-adler

Niederlande: Adler sollen auf Drohnenjagd gehen

Die niederländische Polizei hat erste Experimente gestartet, um Drohnen mithilfe von Greifvögeln vom Himmel zu holen. Der Tierschutz dürfte von diesem Vorhaben wohl wenig begeistert sein.

Die Beliebtheit von Drohnen steigt bei der Bevölkerung rasant an. Doch Drohnen gelten nicht nur als Spielzeug für Erwachsene, sondern könnten auch für terroristische Zwecke eingesetzt werden. Dies ist sicherlich einer der Hauptgründe, wieso sich immer mehr Sicherheitsbehörden mit Drohnen-Abwehr-Technologien beschäftigen. Die niederländische Polizei experimentiert derzeit mit trainierten Adlern, die auf Drohnenjagd gehen. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um eine der günstigsten Lösungen, aus tierschutzrechtlicher Sicht hingegen ist diese Art und Weise der Drohnenabwehr allerdings höchst bedenklich.

Im Video weiter unten dieses Beitrags wird gezeigt, wie Adler künftig Drohnen-Angriffe vereiteln können. Dazu packt der Greifvogel den Quadcopter mit seinen Krallen und befördert ihn anschließend in ein menschenleeres Gebiet. Das Unternehmen „Guard from Above“ kümmert sich um das Training der Greifvögel. Laut dem Direktor des Unternehmens sei diese Art von Drohnenabwehr sicher für die Vögel. Verletzungen soll es bisher noch keine gegeben haben, trotzdem sei man auf der Suche nach Lösungen, um die Krallen der Adler besser zu schützen.

Ja, was soll man dazu sagen? Ich sehe bei dieser „Technologie“ durchaus ein sehr hohes Gefahrenpotenzial für die Greifvögel. Die teils messerscharfen Rotoren drehen mit mehreren 1000 Umdrehungen pro Minute. Was passieren würde, wenn sich ein Flügel oder Bein des Adlers in einem der Rotoren verfangen würde, kann sich wahrscheinlich jeder selbst denken.

Dass sich Drohnen auch auf eine andere Art und Weise abwehren lassen, zeigt dieses Video hier:

Via: heise Quelle: Politie.nl

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

schnellste-drohne-100-meter-steigflug

Quadcopter: Neuer Weltrekord im Steigflug – 100 Meter in 3,871 Sekunden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen