nokia-lumia-525

Nokia Lumia 525 offiziell vorgestellt

Am heutigen Tag wurde der seit Langem erwartete Nachfolger vom Lumia 520: Das Lumia 525 von Nokia offiziell vorgestellt. Grosse Veränderungen gab es allerdings nicht, beim Mitte Dezember in Singapur erscheinenden Smartphone.



Nicht etwa grosse Flaggschiffe, wie das Lumia 1520, sondern ein Einsteiger-Phone hat sich mit dem Lumia 520 zum Verkaufsschlager von Nokia gemausert. Da dürfte es jedem von uns klar werden, dass schon seit längerer Zeit über einen möglichen Nachfolger spekuliert wird. Dieser wurde mit dem Lumia 525 nun von Nokia still und leise auf ihrer Website samt den technischen Daten präsentiert. Designtechnisch orientiert man sich beim 124 Gramm leichten Handy weiterhin am Lumia 520. Während der Vorgänger noch mit 512 Megabyte Speicher auskommen musste, wurde dieser beim 525er nun auf 1 GB verdoppelt. Beim Prozessor wird weiterhin auf den Snapdragon S4 (1 GHz) aus dem Hause Qualcomm gesetzt. Auch beim 4-Zoll-Display, welches immer noch eine Auflösung von 800 x 480 besitzt, gab es keinerlei Änderungen. Genauso ergeht es auch dem per microSD-Karte erweiterbaren internen Speicher (8 GB), dem Akku (1.430 mAh) und der Kamera auf der Rückseite (5 Megapixel und ohne Blitz). WLAN, Bluetooth 4.0 und microUSB sind ebenfalls mit an Bord.

Nokia wollte sich mit dem Lumia 525 nicht technisch in die Höhe katapultieren, sondern es geht hier lediglich um eine grössere App-Kompatibilität, welche mit dem verdoppelten Arbeitsspeicher gewährleistet ist. Wahrscheinlich will sich Nokia mit diesem Smartphone auch eher vom westlichen Markt abwenden, den man ja bereits mit dem 520er gemolken hat, und sich verstärkt auf den asiatischen sowie afrikanischen Raum konzentrieren. Wie alle anderen Lumia-Geräte besitzt auch das Nokia Lumia 525 die Nokia Kamera-Apps, das HERE-Kartenmaterial und Navigation, sowie auch kostenloses Musik-Streaming inklusive dem Nokia MixRadio.

Noch liegen keine genaueren Informationen über einen Veröffentlichungstermin vor. Zunächst dürfte es Mitte Dezember in den aufstrebenden Märkten starten. Neben den Farben Schwarz und Weiss, gibt es auch noch Gelb und Orange zur Auswahl. Preislich dürfte sich das Gerät wohl beim Vorgänger orientieren – also maximal 150 Euro.

 

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen