Nokia Lumia 925

Nokia Lumia 925 – finnischer Verkaufsschlager?

Vor wenigen Tagen hat Nokia in London sein neuestes Flaggschiff offiziell vorgestellt: das Lumia 925. Den Gerüchten zufolge, in denen das Lumia 925 dem Lumia 928 bis ins Detail gleichen soll, haben sich nicht bestätigt. Dennoch sind viele Ausstattungsmerkmale vom 928 abgeleitet worden.
Am Vorgänger, dem Lumia 920 wurde vor allem die Tiefe von 10,7mm und das Gewicht von 185 Gramm bemängelt. Im Vergleich zu Galaxy S4 und Co. war dies ganz einfach zu dick. Dieses Manko hat sich Nokia zu Herzen genommen und beim 925 einen Aluminiumrahmen verbaut, welches das Gerät einerseits leichter (139 Gramm) und andererseits dünner machen sollte (8,5mm dick). Nach Apple und HTC bringt nun also auch Nokia erstmals ein Smartphone mit einem Rahmen aus Metall bestehend auf den Markt.

Technische Neuerungen gibt es kaum

An der Technik hat sich allerdings wenig geändert. So wird auch das Lumia 925 durch einen 1,5 Ghz-Prozessor angetrieben, welcher wie bei seinem Vorgänger durch 1 GB Ram unterstützt wird. Eine kleine Änderung gab es bei der Displaytechnik, hier wird nicht mehr auf LCD/TFT gesetzt, sondern neu auf die OLED-Technologie. Die Grösse blieb dabei aber unverändert bei 4,5 Zoll (1280 x 768 Pixel) wie man sie vom 920 her kennt. Ausgeliefert wird das finnische Smartphone mit 16 GB Speicher. In Deutschland wird Vodafone aber exklusiv eine 32-Gigabyte-Version anbieten. Ausserdem wird durch den Kauf des Wireless Charging Cover für die Rückseite des Phones, zusätzlich die Nutzung des vielfältigen Wireless Charging Zubehörs von Nokia ermöglicht.

Hauptaugenmerk einmal mehr auf die Kamera gerichtet

Betrachtet man nun die technischen Neuerungen so werden einige wohl kaum begeistert sein, doch Punkten will Nokia auch dieses Mal wieder mit seiner Kamera von Carl Zeiss. Zwar blieb man bei der PureView-Kamera weiterhin bei einer Auflösung von 8,7 Megapixeln, doch dank des Bildstabilisators und weiteren feinen Techniken soll die Optik im Vergleich zum Lumia 920 noch einmal verbessert worden sein. Zusätzlich wird auf dem Nokia Lumia 925 noch die neue Anwendung Smart Camera eingeführt, welche per Update auf jedem Windows Phone 8 basierten Lumia Smartphone verfügbar sein wird. Durch Smart Camera wird ermöglicht bis zu 10 Bilder auf einmal aufzunehmen, um danach die Bilder mit Optionen wie beispielsweise Action Shot, Best Shot und Motion Focus zu bearbeiten. Wer beim Kauf eines neuen Handys vor allem die Kamera in Betracht zieht, dürfte mit dem Neuesten Lumia gut bedient sein. Zudem bedarf sich auch das OS Windows Phone 8 immer grösserer Beliebtheit durch die stetig steigende Anzahl Apps (derzeit über 145.000) im Windows Phone Store. Unter anderem sind Apps wie Youtube, ImmoScout24 oder die Betaversion von Facebook in den letzten Wochen dafür erschienen. Der voraussichtliche Preis von 599€ (inkl. Steuern und ohne Vertrag) dürfte im Rahmen liegen. Das voraussichtliche Erscheinungsdatum liegt in der ersten Junihälfte.

Und zu guter Letzt wie immer bei uns vorhanden, eine Vergleichstabelle mit den 2 Verkaufsschlagern:

 

Typ:Nokia Lumia 1020
Displaygrösse:4,5 Zoll (Format 16:9)
Bildschirmauflösung:1.280 x 768 (334 ppi)
Speicherplatz:32 GB (nicht erweiterbar)
RAM:2 GB
Prozessor:Qualcomm Snapdragon S4
Taktfrequenz:2 x 1,5 Ghz
Masse:130,4 x 71,4 x 10,4 mm
Gewicht:158 Gramm
Kamera (hinten):41 Megapixel
Kamera (vorne):1,2 Megapixel
Videoaufnahme:1080p-HD-Video (Rück)
720p-HD-Video (Front)
Blitz:Xenon-Blitz, LED für Videos
Akku:2.000 mAh
Datenübertragung:UMTS, HSPA+ bis 42,2 Mbps, GSM/EDGE, LTE, GPS
Betriebssystem:Windows Phone 8.0
UVP (bei Erscheinungsdatum):keine Angabe

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen