smartphone-geld

Notebooksbilliger.de lockt mit Rabatten bis zu 50 Euro

Wie wir in einem früheren Artikel bereits berichteten, ergab eine Umfrage, dass berufstätige Deutsche jährlich durchschnittlich 763 Euro für elektronische Geräte ausgeben. Es ist wohl keine Überraschung, dass Smartphones hierbei an der Spitze der technischen Neuanschaffungen stehen, recht dicht gefolgt von Tablets. Spätestens seit der diesjährigen IFA, welche Anfang September stattfand, dürfte wohl der ein oder andere mit dem Gedanken spielen, Teile seines technischen Portfolios zu erneuern oder gar mit der Anschaffung eines neuen Gadgets liebäugeln – immerhin hielt die Ausstellung jede Menge Neuheiten und Innovationen für uns parat. So standen dieses Jahr insbesondere Smartwatches und weitere Wearables im Fokus der Messe, doch auch in den Bereichen Smartphones und Tablets gab es jede Menge Neues zu entdecken. Doch eines haben alle Ausstellungsstücke gemeinsam: Vor allem zur Markteinführung sind die Preise für die Schmuckstücke doch recht hoch und so ist ein Preisvergleich auf jeden Fall zu empfehlen. Glücklicherweise leben wir in einem smarten Zeitalter und so können wir dies dank Vergleichsportalen wie idealo.de oder guenstiger.de mit nur wenigen Klicks von Zuhause aus tun.

Der Online-Versandhändler notebooksbilliger.de* ist meist eine gute Wahl, da er sich im unteren Preissegment ansiedelt und eine große Auswahl an Smartphones, Tablets, Notebooks, PC’s und weiterer Unterhaltungselektronik bietet (gleichzeitig könnt ihr damit auch unseren Blog unterstützen). Mit ein wenig mehr Mühe kann man mit Gutscheinen sein Portemonnaie sogar noch ein wenig mehr schonen. Ein Blick auf notebooksbilliger verrät, dass mit den Codes derzeit einige Schnäppchen warten wie beispielsweise das Xperia Z 3 Compact von Sony oder aber das Motorola Moto G (2. Generation), welche beide vor noch nicht allzu langer Zeit vorgestellt wurden und mit ihren Specs überzeugen können. Auch Notebook-Liebhaber können sich auf einige Rabatte freuen und sogar ein PC-Spiel für umme absahnen. Interessant finde ich hierbei vor allem, dass es auch die Möglichkeit gibt, Gebraucht- und Vorführware zu erwerben – natürlich zu einem deutlich reduzierten Preis. Wie ihr seht, könnt ihr so bares Geld sparen und habt somit wieder mehr finanziellen Spielraum für die Weihnachtsgeschenke eurer Lieben. 😉

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

amazon-de

Amazon: Cyber Monday Tag 3 – Heutige Technik-Angebote im Überblick (Teil 2)

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen