Eve-Valkyrie

Oculus Rift: Games für die VR-Brille angekündigt

Im Rahmen der Pressekonferenz von Oculus VR wurden nicht nur jede Menge Neuigkeiten über die Oculus Rift verraten, sondern auch erste Games angekündigt, die zum Launch des VR-Headsets verfügbar sein werden.

Der Verkaufsstart der Oculus Rift rückt mit großen Schritten näher und da ist es natürlich umso spannender zu sehen, mit was für Games wir rechnen können. Oculus VR – das Tochterunternehmen von Facebook – hat während des Presse-Events einige Titel angekündigt sowie Gamestudios erwähnt, die an weiteren Spielen für die Oculus Rift arbeiten. Dazu zählen Playful, 4A Games, Climax Studios, Coatsink, Gunfire Games, CCP, Ready of Dawn, High Voltage, Ozwe, Sanzaru, Harmonix, Signal Studios, Insomniac, Carbon Games, Glu sowie Square Enix. Einige Hersteller davon haben uns bereits einen ersten Einblick in ihre Games gewährt, wie ihr in den unten stehenden Videos sehen könnt. Nebenbei gab Oculus VR zudem bekannt, dass über 10 Millionen US-Dollar an diverse Indie-Studios gezahlt wurden, sodass Indie-Games auch auf Oculus Rift eine Zukunft haben werden.

EVE: Valkyrie

Der von CCP exklusiv für die virtuelle Realität erscheinende Titel EVE: Valkyrie gehört zu den Spielen, die sich für VR-Headsets wohl perfekt eignen und deren Umsetzung nahe an der Perfektion ist. Als Kampfschiff-Pilot fliegt ihr durch den Weltraum schützt und begleitet wichtige Schiffe und nehmt an atemberaubenden Kämpfen gegen feindliche Jäger und Kolonien teil.

Chronos

Auch Chronos gehört zu den Exklusivtiteln für das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift. Bei Chronos handelt es sich um ein sehr atmosphärisches Rollenspiel, das ihr in der Third-Person-Perspektive spielt und bei dem euer Protagonist mit zunehmendem Spielverlauf altert. Auf der Suche nach einem teuflischen Drachen, der ein Land in Angst und Schrecken versetzt hat, müsst ihr Gegner töten, Rätsel lösen und Schätze plündern.

Edge of Nowhere

Ebenso exklusiv wird auch das Survival-Adventure Edge of Nowhere für die Oculus Rift werden. Der Titel wird von Insomniac Games – den Machern von Sunset Overdrive und Ratchet & Clank – entwickelt und spielt sich ebenfalls in der Third-Person-Perspektive. In einer Eiswelt, bestückt mit unzähligen Monstern, müsst ihr um euer Leben kämpfen.

 

Lucky’s Tale

Auch Playful wird bei Lucky’s Tale auf die Ego-Perspektive verzichten – warum eigentlich? Das Spiel erinnert stark an den früheren Jump ’n‘ Run-Titel Banjo-Kazooie für Nintendo 64.

 

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen