Oneplus One: Smartphone wird in Europa unter 350 Euro kosten

Das CyanogenMod-Smartphone Oneplus One wird in Europa für einen Preis von unter 350 Euro gehandelt. Bei der Ausstattung mit einem 5,5 Zoll grossen FullHD-Display, Snapdragon 801 Prozessor und 2 GB RAM ein absoluter Kampfpreis.

Von uns in Deutschland wird wohl kaum einer den Hersteller Oneplus kennen, das Startup-Unternehmen aus den USA. Laut CEO Pete Lau hat nun aber genau dieses kleine Unternehmen das „perfekte Smartphone“ in der Pipeline. Betrachtet man die technischen Daten, dann merkt man, dass dies wohl nicht nur leere Worte sind, sondern diese auch in Tatsachen umgesetzt wurden. Angefangen beim Prozessor, ein Snapdragon 801 von Qualcomm mit einer vermuteten Taktfrequenz von 2,3 GHz, den man beispielsweise von den beiden Flaggschiffen HTC One (M8) und dem Samsung Galaxy S5 kennt. Die CPU wird von zwei Gigabyte RAM unterstützt. Beim Display wurde auf FullHD gesetzt (1.920 x 1.080), welches bei einer Grösse von 5,5 Zoll das Gerät schmaler dastehen lässt, als dies beim Sony Z1 mit einem 5 Zoll-Bildschirm der Fall ist.

Bei der Kamera bleiben wir gleich bei Sony, denn von diesem Hersteller stammt der 13 Megapixel-Sensor im Oneplus One. Die Kamera besteht aus einem System mit sechs Linsen sowie einem integrierten optischen Bildstabilisator. Als Front-Cam wurde eine 5 Megapixel-Kamera verbaut, welche tolle Selfies machen soll und natürlich auch für Videotelefonie geeignet ist. Auch der Akku darf sich sehen lassen: Mit einer Nennladung von 3.100 mAh sowie einer Software-Lösung, welche den nicht wechselbaren Akku schonen soll, kommt man ohne Probleme durch den Tag. Ausserdem kann man mit LTE rasend schnell (vorausgesetzt man hat das entsprechende Abo) durch das Netz surfen.

Bei solch einer geballten Ladung an toller Hardware darf natürlich auch das Betriebssystem nicht veraltet sein: Hier kommt das Community-basierte alternative Android-Betriebssystem CyanogenMod zum Einsatz, welches auf Android 4.4.2 KitKat basiert. Mit über 11 Millionen Nutzern gehört die Firmware zur beliebtesten unter den Android-Alternativen. Der Preis? Pete Lau sprach von weniger als 350 Euro in Deutschland, also mehr als nur ein fairer Preis. Unbekannt ist hingegen noch das Design, welches mit diversen Covern individuell angepasst werden kann. Spätestens am 23. April 2014, bei der Enthüllung des Oneplus One, wissen wir mehr.

Quelle: Oneplus Google+

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen