Origin: Spieleumtausch bald möglich

Schon bald soll es laut Origin möglich sein, erworbene Spiele beim Online-Dienst umzutauschen. Diese Umtausch-Möglichkeit ist aber an gewisse Bedingungen gebunden.



Die Vorfreude war gross auf das Spiel, welches nun endlich im Handel erschienen ist und gleich darauf auch gekauft wurde. Doch die Enttäuschung ist gross, das Spiel will einfach nicht starten! Egal was man versucht hat, es wollte nicht funktionieren. Umtauschen? Fehlanzeige! Nur wenige Läden nehmen ein bereits geöffnetes Spiel aus Kulanz zurück. Bei Online-Diensten, die Spiele zum Download anbieten, ging so was bisher überhaupt nicht – das Geld ist also futsch und das Spiel landet ungespielt im Regal.

Der Online-Dienst Origin von Electronic Arts hat nun angekündigt, dass es ab Ende September möglich sein soll, erworbene Spiele zurückzugeben und das dafür ausgegebene Geld vollständig zurückzubekommen. Erstmals werden aber ausschliesslich Spiele von Electronic Arts (PC oder Mac) von einem solchen Rückgaberecht profitieren. Und auch diese sind an gewisse Umtausch-Formalitäten gebunden. So bleibt einem lediglich eine Zeitspanne von 24 Stunden, um die Rückgabe für ein bereits angespieltes Spiel zu beordern.

Um den Umtausch innerhalb von 24 Stunden im Origin Store einleiten zu können, muss man erstmals seinen Bestellungsverlauf aufrufen, dort dann auf den entsprechenden Umtausch-Button klicken und paar Fragen beantworten.  Zwar sind viele Angaben nicht notwendig, jedoch sollte man zumindest den Grund angeben, wieso man das Spiel umtauschen möchte. Danach wird der Umtausch vom Service-Team bearbeitet, was bis zu 48 Stunden dauern kann. Sollte jemand ein Spiel nach 24 Stunden bis maximal sieben Tage nach dem Kauf umtauschen wollen, so kann mit einem Klick auf „Request a Refund“ eingesehen werden, wie viel Geld man für das Spiel noch erhalten würde beim Umtausch. Nach dieser Zeit erhält man von EA eine Rückmeldung und gegebenenfalls auch das Geld zurück – so verspricht es zumindest der Publisher. Dieses Feature wird von Electronic Arts übrigens als „The Origin Great Game Guarantee“ bezeichnet. Wie der Spielehersteller dies allerdings mit über „Game Keys“ gekauften Spielen handhabt, bleibt abzuwarten.

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Ein Kommentar

  1. super! jetzt sollten nur noch steam und die weiteren online-dienste, die downloadspiele im angebot führen, nachziehen.

Kommentar verfassen