parrot-disco

Parrot Disco: Starrflügler-Drohne besitzt eine Flugdauer von 45 Minuten

Drohnen, mit vier Rotoren, gibt es bereits jede Menge auf dem Markt. Drohnenspezialist Parrot sorgt mit der neuen Starrflügler-Drohne Disco nun für etwas Abwechslung. Das Fluggerät kann rund 45 Minuten in der Luft bleiben und besitzt Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde.

Drohnenhersteller Parrot hat sich bisher hauptsächlich durch Quadcopter einen Namen gemacht. Mit der Parrot Disco stellt das Unternehmen nun erstmals eine Drohne im Starrflügler-Design vor. Statt den üblichen vier Rotoren, wie wir sie von Quadcoptern her kennen, befindet sich bei der Parrot Disco lediglich am Heck ein einzelner Propeller. Optisch erinnert die Drohne etwas an einen Stealth-Bomber. Dies liegt wohl einfach daran, dass Starrflügler-Drohnen normalerweise dem Militär vorbehalten sind.

Die Parrot Disco ist jedoch voll für den Einsatz für Privatpersonen geeignet. So lässt sich die Drohne beispielsweise ganz praktisch aus der Hand starten. Dabei steigt die Drohne zuerst per Autopilot auf Flughöhe, bevor ein menschlicher Pilot das Steuer übernehmen kann. Dem Autopiloten stehen dabei diverse Sensoren wie Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Magnetometer, Barometer oder GPS zur Verfügung, um das Flugzeug positionsgetreu in der Luft zu halten. Die Parrot Disco kann bis zu 80 Kilometer pro Stunde schnell fliegen und sich in einem Flugradius von etwa zwei Kilometern frei bewegen. Die maximal mögliche Flugdauer wird von Parrot mit 45 Minuten angegeben – dies ist deutlich mehr, als die meisten auf dem Markt erhältlichen Quadcopter schaffen.

Die Steuerung erfolgt über den RC Controller oder alternativ über eine dazugehörige App auf dem Smartphone oder Tablet. Darüber lassen sich auf der Karte gar Flugrouten einprogrammieren, welche die Parrot Disco dann autonom abfliegt. Am vorderen Ende der Drohne ist zudem eine 14-Megapixel-Kamera verbaut, die Bilder per WLAN direkt zur App übertragen kann. Bei größeren Entfernungen kommt es hier allerdings zu Bildstörungen, die der begrenzten Reichweite des WLAN-Signals geschuldet sind. Die 700 Gramm schwere Drohne soll in diesem Jahr auf den Markt kommen – ein genaues Datum oder ein Preis wurde nicht bekannt gegeben. Wer die Parrot Disco in Action sehen möchte, schaut sich am besten das nachfolgende Video an:

Via: TheVerge

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

dji-phantom-4

DJI Phantom 4: Neue intelligente Drohne weicht Hindernissen aus

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen