pro-evolution-soccer-2015

PES 2015: Viele Neuerungen, Screenshots und weitere Details

Neulich gab Konami erste Details sowie einige Screenshots zur alljährlich erscheinenden Fussball-Simulation PES 2015 preis. Der Hersteller verspricht die Rückkehr zu einer grenzenlosen Kontrolle sowie einer reaktionsschneller Steuerung. Ob man dieses Versprechen einhalten kann, wird sich zeigen. Was ebenfalls noch neu sein wird, seht ihr in diesem Beitrag.

Im kommenden Herbst ist es wieder so weit, sowohl EA Sports, als auch Konami bringen mit FIFA 15 bzw. PES 2015 einen neuen Ableger ihrer Fussball-Simulations-Reihen auf den Markt. Jedes Jahr stellt sich erneut die Frage, welches der beiden Games als Sieger vom Platz gehen wird. FIFA hatte in den letzten Jahren dank einer besseren KI, mehr Modi und deutlich mehr vorhandenen Lizenzen stets die Nase vorn. Pluspunkte für PES gibt es vor allem für die vorhandene Lizenz der Champions League und die höhere Anzahl an Einstellungsmöglichkeiten vor dem Spiel. Doch wird FIFA auch in diesem Jahr den Pokal holen oder schafft PES das fast Unmögliche und kann sich an mehreren Punkten steigern? Diese Frage lässt sich wohl erst nach dem Release der beiden Spiele genau beantworten. Hier zumindest seht ihr aber schon einmal die ganzen Features von Pro Evolution Soccer 2015, die Konami bei der Ankündigung aufgelistet hat:

Lesenswert: Alle Neuerungen zu FIFA 15

Neues Schuss-System, finale Pässe und 1 on 1

Schüsse Pässe und Co. gehören zu den elementaren Spielfunktionen einer Fussball-Simulation, sie entscheiden über Sieg oder Niederlage. Mit PES 15 sollt ihr mehr Möglichkeiten bekommen, um finale Pässe zu spielen. So sind kurze gefühlsvolle Pässe oder auch halbhohe und scharfe Ablagen möglich. Durch neue physikalische Berechnungen wird stets ein realistisches Ballverhalten simuliert.

Ein neu eingeführtes Schuss-System soll ausserdem deutlich mehr Schuss-Stile erlauben und dem Spieler so eine höhere Kontrolle über Richtung und Stärke verleihen. Auf der Gegenseite versuchen Torhüter wiederum intuitiv den Winkel so klein wie möglich zu halten, um den Torerfolg des heranstürmenden Angreifers zu verhindern.

Ein weiteres entscheidendes, spielerisches Element sind die Zweikämpfe im Spiel. Zweikampfstarke Spieler halten das Tor bekanntlich länger rein, als diejenigen, die sich ungeschickt anstellen. Die richtige Position des Spielers ist daher einer der Schlüsselfaktoren in einem 1 on 1. Zugleich soll es dem Gegenspieler nun einfacher fallen, in den offenen Raum zu dribbeln, um so die Abwehr zu überwinden.

pro-evolution-soccer-2015_3

Schnellere Reaktionszeiten, Dribbling-Fähigkeiten und bessere Defensive

Dank schnelleren Reaktionszeiten wird dem Spieler ermöglicht, instinktiv dem Spielgeschehen entsprechend zu agieren. Ausserdem versuchen die Spieler nun auch freie Räume zu finden, wenn sie nicht auf dem Bildschirm zu sehen sind. Durch individuelle Dribbling-Fähigkeiten müsst ihr euch nicht nur auf einzelne Tricks verlassen, sondern könnt euch der Situation entsprechend bewegen. Dazu zählen beispielsweise Läufe mit raschen Richtungswechseln, ein schnellerer Antritt sowie unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten.

Das bessere Zweikampfverhalten wurde ja bereits angedeutet – dazu kommt, dass dem Spieler die volle Kontrolle über die Defensive gewährt wird. So entscheidet ihr selbst, wann ihr angreift und zur Grätsche ansetzt oder abwartend den Raum deckt.

pro-evolution-soccer-2015_4

Mehr Spieler-Individualität sowie eine bessere Atmosphäre

Über 1.000 Spieler sehen aus und spielen so wie ihre realen Abbilder. Dazu gehören massgeschneiderte Animationen, individuelle Spiel-Stile sowie eine realistische Reaktion auf Tore, Fouls oder Entscheidungen des Schiedsrichters. Auch beeinflusst die persönliche Stimmung eines Spielers, wie sie sich gegenüber dem Ball und den Mitspielern verhalten.

Was wäre ein Fussball-Spiel ohne Atmosphäre? In etwa das, was ein Brot ohne Marmelade wäre, oder? Es fehlt das gewisse Etwas. Genau an dieser Stelle hat Konami nach eigenen Angaben ordentlich geschraubt. Angetrieben von der FOX Engine wurden die Animationen der Zuschauer erheblich verbessert, und Höhen sowie Tiefen eines Spiels werden mit Kontext-bezogenen Effekten und Bewegungen der Menschenmenge besser simuliert.

pro-evolution-soccer-2015_2

PES ID, realistische Fähigkeiten und Mikrotransaktionen

Konami hat die Rückkehr der PES ID eingeläutet, damit spielen die Teams so, verteidigen und finden Räume, wie sie dies auch im echten Leben tun würden. Die Stars der jeweiligen Mannschaften werden in diese Spielweise eingebunden und dennoch erkennt man ihre Bewegungen sowie die individuelle Klasse gegenüber ihren Mitspielern. Die Teams repräsentieren ausserdem auch ihre Strategie, sei es durch schnelle Konterangriffe, defensives Verhalten, breit angelegtes Passspiel oder gar ein offensives Spektakel.

Quasi als Gegenstück zu FIFA’s Ultimate Team sollen nun auch in PES 2015 mit MyClub Mikrotransaktionen eingeführt werden. So bietet sich die Möglichkeit mit Training, Übungen und anderen Dingen sogenannte „Game Points“ zu verdienen, um sein Team aufzubauen oder man kauft sich die gewünschten Spieler gezielt per Mikrotransaktion zusammen. Ob genau so was von der Community gewünscht wurde, bleibt natürlich eine andere Frage.

Live-Updates und neue Einstellungs-Möglichkeiten

Transfers und Mannschaftskader aus der englischen, französischen, italienischen, spanischen und brasilianischen Ligen werden durch wöchentliche Updates auf Basis der aktuellen Leistungen der Spieler auf dem neuesten Stand gehalten. Hat ein Spieler beispielsweise gerade einen besonders guten Lauf und steht defensiv wie eine Mauer oder trifft in der offensive am Laufmeter, so wird seine Statistik dementsprechend angepasst. Dies gilt für die Online-Modi und optional auch für den Einzelspieler-Modus.

Interessant sind auch die neuen Einstellungsmöglichkeiten, müsst ihr gegen einen Gegner antreten, der ein gepflegtes Pass-Spiel aufziehen möchte, so könnt ihr den Rasen etwas länger werden lassen oder das Grün wässern, um das eigene Spiel zu beschleunigen. Sämtliche Aspekte können so im eigenen Stadion an seine individuellen Wünsche angepasst werden.

Lizenzen

Ein grosses Problem von PES sind und bleiben die fehlenden Lizenzen. Zwar kann man die Champions League-Lizenz vorweisen, geht es jedoch um Vereine oder Nationalmannschaften sieht es ziemlich dürftig aus. Wie es im neuen Teil aussehen wird, gab Konami bisher nicht bekannt. Jedoch erwarte ich an dieser Stelle nicht allzu grosse Änderungen. Im letzten Teil gab es mit Manchester United etwa nur einen lizenzierten Verein in der englischen Liga. In Spanien, Italien, Niederlande und Frankreich waren wiederum alle Vereine mit ihren realen Namen vorhanden. Aus der deutschen Bundesliga gibt es mit dem FC Bayern München, Bayer Leverkusen 04 sowie Schalke 04 gerade mal drei Vereine. Wie dies im neuen Teil aussieht wird sich zeigen. Fest steht jedenfalls, dass wieder eine Reihe an Fantasie-Teams dabei sein werden, was manch einem Spieler das Spiel verdirbt. Oder wer wünscht sich einen Match mit den Mannschaften Xakoulagos gegen Nakhqachev anzusehen?

pro-evolution-soccer-2015_1

Und sonst?

Gute Neuigkeiten gibt es vor allem für die Nutzer einer PlayStation 4: Konami bestätigte, dass PES 2015 auf der Konsole mit 60 Bildern pro Sekunde bei 1080p laufen wird. Ob dies bei der Xbox One genau so sein wird, liessen die Entwickler noch offen.

Weitere Details zu PES 2015 gibt es leider nicht mehr viele. Diese sollen laut Konami in den kommenden Wochen und Monaten folgen. Unter anderem werden Details bekannt gegeben, zu denen etwa die Spiel-Präsentation, Ball-Physik in Verbindung zu den Wettereffekten, neuen Ligen, Spieler- und Stadion-Editiermöglichkeiten sowie weitere Verbesserungen gehören. Bin auf jeden Fall gespannt darauf, wie sich PES 2015 in diesem Jahr anstellen wird.

Releasetermin

Laut Konami wird der Verkaufsstart von PES 2015 für die PlayStation 4, Xbox One und weitere Plattformen im Lauf des Herbst/Winters 2014 stattfinden.

Quelle: Konami

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen