playstation-vr

Playstation VR: Preis und Releasetermin bekannt gegeben

Sony bringt die Playstation VR im Oktober 2016 für 399 Euro auf den Markt. Hardwaretechnisch kann die VR-Brille zwar nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten, doch die Playstation VR punktet mit einem überdurchschnittlich großen Software-Angebot.

Im Rahmen der Game Developers Conference in San Francisco gab Sony endlich den Preis sowie den Release-Zeitraum der Playstation VR bekannt. Die Zukunft des Gamings gerät in diesem Jahr definitiv ins Rollen. Auch wenn die Hardware der Playstation VR noch nicht mit anderen VR-Brillen mithalten kann, wird schlussendlich wahrscheinlich die Anzahl der Inhalte den Unterschied ausmachen. Daten zum Software-Angebot gefällig? Derzeit arbeiten rund 230 Spieleentwickler und Publisher an diversen Software-Titeln für die Playstation VR – darunter auch einige Exklusivtitel. Von den rund 160 Titeln, die sich derzeit in Entwicklung befinden, sollen bis zum Ende dieses Jahres 50 dieser Spiele auf dem Markt erscheinen. Zum Vergleich: Die Oculus Rift beginnt mit rund 30 Titeln, die HTC Vive gar mit noch weniger.

Technische Daten der Playstation VR

  • Produktbezeichnung: CUH-ZVR1series
  • Display: 5,7 Zoll OLED
  • Anzeigeauflösung: 1920 x 1080 Pixel (960 x 1080 Pixel pro Auge)
  • Bildwiederholrate: 120 Hz, 90 Hz
  • Latenzzeit: <18 ms
  • Sichtfeld: 100 Grad
  • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop
  • Schnittstellen: HDMI, AUX und Stereokopfhörer-Anschluss
  • Maße: 277 x 187 x 185 Millimeter
  • Komplettgewicht: 610 Gramm (ohne Kabel)
  • Gewicht Prozessoreinheit: 365 Gramm

playstation-vr-lieferumfangMit welcher Hardware ist die Playstation VR lauffähig?

Wer nun denkt, die Playstation VR benötigt für ihre Funktionalität extra einen teuren Rechner, liegt falsch.Die Basis des VR-Headsets bildet eine Playstation 4, die es mittlerweile für 350 Euro zu kaufen gibt.

Preis, Releasetermin und Vorbestellung der Playstation VR

Die Playstation VR wird weltweit im Oktober 2016 auf den Markt kommen – ein genaues Datum steht derzeit noch nicht fest. Der Preis liegt bei 399 Euro, womit die PlayStation VR deutlich günstiger ist als die Oculus Rift (750 Euro) bzw. die HTC Vive (900 Euro). Beim Preis der PlayStation VR gibt es allerdings einen kleinen Haken: Für den Einsatz der VR-Brille wird nämlich eine Kamera zwingend benötigt, die nicht im Lieferumfang enthalten ist und deren Preis bei knappen 50 Euro liegt.

Zusätzlich müssen im Bedarfsfall auch die Move-Controller hinzugekauft werden, die laut Sony das Gameplay in verschiedenen Spielen aufwerten werden. Ein einzelner Move-Controller kostet dabei um die 30 Euro. Es scheint jedoch so, dass Sony früher oder später Bundles anbieten wird, die aus der Playstation VR-Brille, der Kamera sowie einem Move-Set bestehen.

Ab 12 Uhr könnt ihr die Playstation VR auf Amazon* bereits vorbestellen. Die dafür benötigte Kamera bekommt ihr hier*.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen