polar-a360

Polar A360: Fitnesstracker mit Pulsmesser und weiteren Funktionen angekündigt

Der finnische Hersteller Polar hat mit dem A360 einen Fitnesstracker vorgestellt, der den Puls direkt am Handgelenk misst. Was für Technik-Begeisterte nach innovationslos klingt, ist für das Unternehmen Polar definitiv eine Neuheit – denn bisher wurde die Herzfrequenz stets per Brustgurt gemessen.

Hersteller wie Apple, Samsung, Huawei und Co. setzen zum Teil schon seit mehreren Jahren auf Fitnessarmbänder und Smartwatches, die per optoelektrischen Pulssensor die Herzfrequenz am Handgelenk ermitteln. Polar wiederum blieb bis zum heutigen Tage seiner Linie treu und setzte stattdessen auf Brustgurte, welche per Funk die Herzfrequenz an die Fitnessuhr weiterleitete. Nun kündigte das Unternehmen mit dem Polar A360 ein neues Fitnessarmband an, das über einen integrierten optoelektrischen Pulsmesser verfügt. Die Technik soll laut Polar mit zwei grünen LED sowie einer Fotodiode den Puls genau messen können. Weiter kann das Polar A360-Armband sämtliche sportlichen Aktivitäten tracken. Zwei Wochen lang soll der Akku mit einer Ladung halten, wenn ihr die 24-stündige-Aktivitätsüberwachung aktiviert habt und eine täglich eine Stunde lang Sport treibt (aktivierte Herzfrequenzmessung).

Koppelt ihr den Fitnesstracker per Bluetooth an euer iOS– oder Android-Smartphone, so lassen sich auf dem 23,5 x 13 Millimeter großen TFT-Display (160 x 80 Pixel) auch Nachrichten anzeigen. Der Polar A360 ist zudem bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht. Ein eigenes GPS-Modul scheint das Gadget nicht zu besitzen. Der Preis für das gute Stück liegt bei 200 Euro. Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Farben (Schwarz, Weiß, Rosa, Blau und Grün). Weitere Informationen zum Fitnesstracker A360 erhaltet ihr direkt bei Polar.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen