project-ara

Project Ara: Module lassen sich während des Betriebs auswechseln

In letzter Zeit wurde es etwas still um Google’s Project Ara, was jedoch nicht bedeutet, dass der Suchmaschinenkonzern dieses Projekt ruhen liess. Wie nun bekannt wurde, lassen sich einzelne Module beim Smartphone austauschen, ohne dass dies ausgeschaltet werden muss – klingt toll.

Das Project Ara von Google dürfte zu den interessantesten Projekten der letzten Jahre gehören, denn die Vorteile hierfür liegen eindeutig auf der Hand. Durch den Austausch einzelner Komponenten ist es nicht mehr nötig ein vollständiges Smartphone wegzuwerfen, sondern es lassen sich lediglich einzelne Module austauschen – dies spart nicht nur Kosten, sondern sorgt für weniger Elektroschrott und ist damit umweltschonender. Einen kleinen Einblick in das Modular-System von Project Ara gewährte uns Google bereits im April mit der Veröffentlichung des Module Developers Kit (MDK).

Dank einer Keynote von Project Director Paul Eremenko erfuhren wir nun, dass sich die meisten der Module im laufenden Betrieb des Smartphones problemlos auswechseln lassen. Zu den Ausnahmen gehören hierbei lediglich der Prozessor und das Display, die einen Neustart benötigen. Den Akku, das Kamera-Modul oder auch bestimmte Sensoren, die ihr beispielsweise beim Sport benötigt, lassen sich während des Betriebs ersetzen. Google macht diesen „Plug & Play“-Wechsel durch ein modifiziertes Android L möglich. Bereits ab Anfang 2015 sollen die ersten modularen Smartphones in den Verkauf gehen. Die Zusatzmodule lassen sich dann in einem speziellen Onlineshop käuflich erwerben. Die komplette Keynote seht ihr im Video.

 

 Via: Engadget

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

iphone-se

iPhone SE: Alle Infos zur Neuauflage des iPhone 5s

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen