Rocket League kommt für Xbox One – aber ohne Crossplay

Psyonix gab offiziell bekannt, dass Rocket League 2016 auch für die Xbox One erscheinen wird. Eine Unterstützung für einen plattformübergreifenden Mehrspielermodus wird es aber leider nicht geben.

Vor wenigen Tagen erst tauchte das Indie-Spiel Rocket League beim taiwanischen USK-Pendant (Taiwanese Game Software Rating Regulations Board) auf und nährte damit die Gerüchte für einen bevorstehenden Launch der erfolgreichen Rennsimulation auf der Xbox One. Im Rahmen der Game Awards verkündete Psyonix nun offiziell, dass das Spiel auch auf der Xbox One erscheinen wird.

Zusätzlich zur Ankündigung gaben Psyonix bekannt, dass es bei der Xbox One-Version von Rocket League kein Crossplay geben wird. Die Entwickler erklärten diesen Entscheid damit, dass die Xbox-Plattform kein Crossplay-Matchmaking mit anderen Systemen unterstützt – bei Fable Legends scheint aber genau dies zu funktionieren, was diese Aussage etwas merkwürdig erscheinen lässt.Dies bedeutet wiederum, dass das plattformübergreifende Spielen damit nur für PC- und PS4-Spieler verfügbar sein wird. Rocket League für die Xbox One wird im Februar 2016 an den Start gehen.

Rocket League [PC Code]

Preis: EUR 19,99

4.6 von 5 Sternen (37 Bewertungen)

1 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 19,99

Quelle: RocketLeague (Twitter)

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen