samsung-galaxy-note4

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 vorgestellt – Alle Spezifikationen und Infos dazu

Samsung hat auf seinem Unpacked-Event im Rahmen der IFA in Berlin wie erwartet das Galaxy Note 4 präsentiert. Das Phablet weist eine beeindruckende Grösse von 5,7 Zoll auf, dessen Display über eine WQHD-Auflösung verfügt.

Heute begegnet uns wahrlich eine Produkte-Flut und wir versuchen zuerst die besonders wichtigen Neuigkeiten von der IFA herauszupicken – eines dieser Highlights ist sicherlich das Galaxy Note 4, welches Samsung soeben uns anlässlich der IFA am eigenen Unpacked Event präsentiert hat. Das QHD-Display ist 5,7 Zoll gross und besitzt eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was einer Pixeldichte von rund 551 ppi entspricht. Die treibende Kraft im Innern des Galaxy Note 4 ist ein starker Quad-Core Snapdragon 805 Prozessor mit 2,7 GHz sowie einer Adreno 420 GPU. Zur Unterstützung des CPU’s kommen 3 GByte Arbeitsspeicher hinzu, zum Speichern von Apps, Fotos, Videos und sonstigen Dateien stehen 32 Gbyte zur Verfügung. Die Speicherkapazität lässt sich ausserdem per microSD-Karte erweitern. Im 153,5 x 78,6 x 8,5 Millimeter grossen und 176 Gramm schweren Phablet befindet sich zudem ein auswechselbarer 3.200 mAh-Akku. Fast vergessen, aber nicht minder wichtig, die Kamera mit Isocell-Technologie auf der Rückseite bietet eine maximale Auflösung von 16 Millionen Pixel, Autofokus sowie einen LED-Blitz. Auf der Frontseite befindet sich eine 3,7 MP-Cam. Des Weiteren befinden sich alle benötigten Module im Gerät: Wlan 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GPS/GLONASS, IR-Sender, USB 2.0 und MHL 3.0. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat vorinstalliert.

Samsung-Galaxy-Note-4-Weiß

Nicht nur die Hardware ist hochkarätig, sondern auch die im Zusammenhang mit der Software verbundenen Funktionen will sich Samsung von der Konkurrenz abheben. Mit dabei ist natürlich auch wieder der S Pen, ein Stift mit dem sich schnelle Notizen oder Nachrichten per Hand schreiben lassen. Eines der Features in Verbindung mit dem Stylus ist Snap Note, sozusagen ein Markierungs-Modus, den wir bereits von PC’s her kennen, um ausgeschnittene Bildschirminhalte in die Zwischenablage zu kopieren. Neben diversen anderen Software-Neuerungen hat Samsung auch die Multitasking-Funktion erweitert, sodass offene Apps per Wischgeste verkleinert werden können.

Wieder bei der Hardware angekommen macht sich die Schnell-Lade-Funktion bemerkbar, die es Nutzern erlaubt, den 3.220 mAh-Akku auf 50 Prozent der Gesamtkapazität in nur einer halben Stunde zu bringen. Auf der Rückseite befindet sich zudem, wie auch schon beim Galaxy S5, ein Fingerscanner, mit dem sich das Gerät entsperren lässt oder auch Bezahlvorgänge bei diversen Diensten vorgenommen werden können. Ebenfalls auf der Rückseite befindet sich ein Pulsmesser sowie ein UV-Sensor.

Was das Design betrifft, hat sich Samsung deutlich mehr Mühe gegeben als auch schon und dem Galaxy Note 4 einen Metallrahmen verliehen, der dem Gerät einen Hauch von Wertigkeit verleiht – sieht deutlich besser aus, als beim Vorgänger.

Ab Oktober soll das Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Farben Schwarz, Weiss, Bronze und Pink auf den Markt kommen. Leider lässt uns Samsung im Hinblick auf einen Preis im Dunkeln – doch dürfte dieser bald folgen. Die Jungs von „All about Samsung“ haben dazu schon ein erstes Hands on-Video bereit gestellt:

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen