samsung-gear-vr

IFA 2014: Samsung Gear VR – Mobiles VR-Headset offiziell angekündigt

Das zuletzt immer wieder in Gerüchten aufgetauchte Gear VR-Headset wurde nun im Rahmen der IFA offiziell durch Samsung bestätigt. Viel mehr handelt es sich hierbei aber eher um ein Gestell mit optischer Vergrösserung ohne eigenen Bildschirm.

Die Oculus Rift hat den Markt der 3D-Brillen erst so richtig in Schwung gebracht. In Zusammenarbeit mit dem Start-Up Oculus (gehört mittlerweile zu Facebook) bringt nun auch Samsung seine eigene Virtual Reality-Brille auf den Markt. Im Gegensatz zur Oculus Rift verfügt die Gear VR von Samsung jedoch über kein eigenes Display, sondern dient eher nur als einfaches Brillengestell. Als Bildschirm dient das ebenfalls am Unpacked Event vorgestellte Samsung Galaxy Note 4, welches in die Halterung eingesetzt wird. Keine schlechte Idee eigentlich, nur ist man leider eben genau auf dieses eine Smartphone bzw. Phablet angewiesen. Das 5,7 Zoll grosse Display besitzt eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was im Normalfall für eine gute Bildqualität steht. Durch die Vergrösserung der beiden Okulare in der Gear VR werden jedoch die einzelnen Bildpunkte trotz der hohen Display-Auflösung sichtbar gemacht – etwas unschön, aber die ganze Technik steckt halt noch in den Kinderschuhen.

Im Gear VR selbst sind diverse Sensoren (Gyroskop, Beschleunigungssensor, Magnetsensor sowie ein Annäherungssensor) verbaut, um jede noch so kleine Bewegung des Nutzers zu analysieren. Ausserdem verfügt die Brille über ein eigenes Touch-Pad zur Bedienung, eine Zurück-Taste sowie zwei Buttons um die Lautstärke zu regeln.

Die Samsung Gear VR wird einerseits über den eigenen Online-Shop vertrieben, andererseits aber auch über diverse ausgewählte Mobilfunkanbieter. Einen Preis nannten die Südkoreaner noch nicht – bedenkt man aber, dass die ganze Technik im Galaxy Note 4 sitzt, dürfte der Preis nicht zu hoch ausfallen. Einen genauen Erscheinungstermin haben wir noch nicht, der Release soll jedoch noch in diesem Jahr stattfinden. Der Markt mit den VR-Brillen hat noch richtig viel Luft nach oben und ich bin gespannt darauf, was uns die Hersteller in den nächsten Jahren noch alles präsentieren werden. Oculus Rift und die Gear VR sind schon einmal ein guter Anfang – wenn auch noch lange nicht ausgereift.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen