samsung-bio-prozessor

Samsung kündigt intelligenten Bio-Prozessor für Wearables an

Samsung hat wenige Tage vor dem Jahreswechsel einen neuen Bio-Prozessor vorgestellt. Der neue SoC soll Wearables künftig deutlich smarter machen und dem Nutzer neben der Schrittzählung und Herzfrequenzmessung auch eine bioelektrische Impedanzananalyse sowie ein Elektrokardiogramm ermöglichen.

Mit Samsungs neuem Bio-Prozessor (S3BP5A) könnte die Wearables-Welt bereits im nächsten Jahr revolutioniert werden. Der neue All-in-One-Chip kombiniert die Analog Front Ends (AFE), den Microcontroller (MCU), die Schaltkreise zur Stromversorgung (PIC), den digitalen Signalprozessor (DSP) sowie den eFlash-Speicher. Der Bio-Prozessor ist damit in der Lage, die biometrischen Daten des Nutzers direkt auszuwerten, ohne dass auf externe Komponenten zugegriffen werden muss. Auch bei der Größe scheint Samsung gute Arbeit geleistet zu haben, denn die genannten Bauteile passen auf einen Chip, der nur einen Viertel so groß ist, als wenn die Bauteile einzeln verwendet werden würden.

Funktionstechnisch kann der All-in-One-Chip bis zu fünf unterschiedliche biometrische Signale verarbeiten. So kann der neue Bio-Prozessor Schritte zählen, Herzfrequenz messen und das Körperfett analysieren – kennen wir alles bereits von bisherigen Fitness-Trackern. Zusätzlich ist der SoC aber auch in der Lage den Stresslevel sowie die Hauttemperatur des Anwenders zu messen. Der Bio-Sensor von Samsung soll zudem auch ein Photoplethysmogramm liefern können, das die Durchblutung von Körperteilen sowie die Sauerstoffsättigung des Blutes misst. Kombiniert man alle gemessenen Biodaten, so lässt sich ein deutlich genaueres Bild des Nutzers liefern.

Laut Samsung wurde die Massenproduktion bereits in Gang gesetzt, womit wir in der ersten Hälfte 2016 bereits erste Wearables mit dem neuen Bio-Prozessor sehen werden. Gut möglich, dass Samsung uns Anfang Januar im Rahmen der CES 2016 erste Fitness-Tracker mit erweiterten Funktionen zeigen wird.

Quelle: Samsung

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen