samsung-geraete

Samsung: Kunden dürfen Geräte vor dem Kauf 21 Tage lang testen

Interessenten von Samsung-Smartphones, Tablets und Wearables können in einigen ausgewählten Städten in den USA ab sofort diverse Modelle 21 Tage lang ausgiebig testen. Ist der Konzern mit dem Verlauf des Testprogramms zufrieden, könnte dieser Versuch auch global zur Verfügung gestellt werden.

Geht es um den Kampf um die Spitze bei der Kundenfreundlichkeit, lassen sich Hersteller gerne auch mal zu ungewöhnlichen Taten hinreissen, um bei der Kundschaft zu punkten. Das südkoreanische Unternehmen Samsung prüft daher eine neue Marktstrategie in den USA. In den fünf Städten Dallas, Houston, Los Angeles, New York und Santa Clara haben Kunden nun offenbar die Möglichkeit, diverse Samsung-Geräte kostenlos drei Wochen lang zu testen, bevor diese sich für einen Kauf entscheiden. Im Rahmen dieses Testprogamms besteht die Wahl zwischen Samsung Galaxy S5, Galaxy Note 3, Gear 2 und Gear Fit, wobei die beiden Smartwatches gar im Bundle mitgenommen werden können, um diese direkt miteinander zu vergleichen.

Das ist schon grossartiges Kino, was hier Samsung an den Tag legt – auch wenn es schlussendlich nur darum geht, die betriebseigenen Umsätze zu steigern. Potenzielle Käufer, die von der Unsicherheit geprägt sind, können dadurch von einem Kauf überzeugt werden. Denn oft bemerkt man Probleme (zu gross, zu schwer, zu kompliziert, etc.) mit einem technischen Gerät erst bei täglichem Gebrauch nach dem Kauf. Samsung ist jedoch nicht der erste Anbieter, der ein solches Verkaufsmodell gestartet hat, um Kunden von seinen Geräten zu überzeugen. Motorola hat nämlich kürzlich für das Moto X ein ähnliches Programm gestartet.

Damit die Kunden mit den Funktionen besser klarkommen, hat Samsung ein spezielles Care-Programm ins Leben gerufen, das diverse Workshops beinhaltet. Zudem bietet der Konzern seinen Interessenten auch einen Premium-Telefon-Support an, der den Kunden bei Fragen zur Verfügung stehen wird. Sollte diese erste Test-Phase positiv verlaufen, dann wird Samsung den Versuch auf weitere Städte und später vielleicht gar auf weitere Länder ausweiten.

Quelle: Samsung

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

iphone-se

iPhone SE: Alle Infos zur Neuauflage des iPhone 5s

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen