qualcomm-snapdragon

Snapdragon 616, 414 und 212: Upgrade für drei Einsteiger- bzw. Mittelklasse-Prozessoren angekündigt

Der Chip-Hersteller Qualcomm hat mit dem Snapdragon 616, 414 und 212 drei neue Prozessoren für Mobilgeräte vorgestellt, die als leichtes Upgrade gegenüber ihren Vorgängern gelten.

Trotz negativen Schlagzeilen mit dem Snapdragon 810 gehört Qualcomm noch immer zur absoluten Spitze bei den Prozessoren auf dem Smartphone-Markt. Dies liegt unter anderem an der breit gefächerten Produktlinie für Einsteiger-, Mittelklasse- und High-End-Geräte. Mit dem Snapdragon 212, Snapdragon 414 sowie Snapdragon 616 hat der Chip-Konzern nun drei Nachfolger (für den Snapdragon 210, Snapdragon 410 und Snapdragon 615) angekündigt.

Snapdragon 616

Der Snapdragon 616 basiert weiterhin auf einem Octa-Core-Prozessor. Dieser verfügt über vier schnelle Cortex-A53-Rechenkerne mit gleichbleibenden 1,7 GHz sowie vier langsameren Kerne, deren Geschwindigkeit von 1 auf 1,2 GHz leicht beschleunigt wurde. Bei der restlichen Ausstattung gibt es hingegen keine Veränderungen zu vermelden. Qualcomm setzt zur Unterstützung des Mittelklasse-Prozessors weiterhin auf die Adreno 405-Grafikeinheit. Dasselbe gilt auch für das LTE-Modul der Kategorie 4, das Übertragungsraten von bis zu 150 MBit pro Sekunde unterstützt.

Snapdragon 414

Beim Snapdragon 414, der ebenfalls aus der Mittelklasse stammt, hat Qualcomm gegenüber dem Snapdragon 616 einige Dinge mehr überarbeitet. So wurde beispielsweise die Taktfrequenz der vier Cortex-A53-Kerne von 1,2 auf 1,4 GHz erhöht und auch der darin integrierte LPDDR3-Arbeitsspeicher taktet nun mit 600 statt 533 Mhz. Als Grafikeinheit bleibt zwar weiterhin die Adreno 306 Bestandteil des Snapdragon 414, durch die zuvor aufgeführten Änderungen dürfte aber auch hier die Geschwindigkeit leicht steigen.

Snapdragon 212

Zuletzt haben wir mit dem Snapdragon 212 auch einen neuen Einsteiger-Prozessor vorliegen, dessen vier Cortex-A7-Kerne mit 1,3 statt den vorherigen 1,1 GHz takten. Ansonsten gibt es auch an dieser Stelle keine größeren Neuerungen zu vermelden. Leider gibt Qualcomm nicht bekannt, wann die ersten neuen Prozessoren in Smartphones oder Tablets verbaut werden sollen. Gut möglich, dass bereits Anfang September im Rahmen der IFA die ersten Geräte vorgestellt werden.

Quelle: Qualcomm (1), (2), (3)

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

oral-b-genius

Oral-B Genius: Die smarte Art des Zähneputzens

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen