sony-smart-eyeglass-attach

Sony Smart Eyeflass Attach: Aus normalen Brillen werden Smartglasses gemacht

Sony hat ein spezielles Datenbrillenmodul vorgestellt, welches an jede herkömmliche Brille montiert werden kann und daraus eine Smartglass macht. Bei Nicht-Gebrauch lässt sich das Modul einfach wieder abmontieren.

Die Google Glass dürfte mittlerweile den Meisten unter uns ein Begriff sein, doch noch immer ist die Datenbrille des US-Konzerns nicht auf dem freien Markt erhältlich und auch der bei der Ankündigung vorhandene Hype ist derweil mehrheitlich abgeflacht. Das Thema „Augmented Reality“ was übersetzt „erweiterte Realität“ bedeutet, ist damit aber noch lange nicht vom Tisch. Sonys heute vorgestellte Datenbrille namens Smart Eyeglass Attach lässt die Smartglasses erneut ins Rampenlicht rücken. Statt einer ganzen Brille entwickelte Sony jedoch nur ein Datenbrillenmodul, das auf jedem herkömmlichen Brillengestell montiert werden kann. Dies hat den Vorteil, dass sich das Modul bei Nicht-Gebrauch problemlos entfernen lässt und brillentragende Nutzer keine extra angefertigten Gläser benötigen.

sony-smart-eyeglass-attach-scenes

Die Sony Smart Eyeglass Attach ist gerade mal 40 Gramm leicht und wird am rechten sowie linken Bügel der Brille des Nutzers befestigt. Das darin enthaltene Micro-OLED-Display löst mit 640 x 400 Pixeln auf und deckt 100 Prozent des sRGP-Farbraums ab. Die Auflösung bei Sonys Datenbrille ist damit geringfügig besser als das Konkurrenzmodell von Google (640 x 360 Pixel). Das 0,23 Zoll grosse Display wirkt dank des Prismas für den Nutzer wie ein 16 Zoll-Monitor, welcher aus zwei Metern Entfernung betrachtet wird. Die Kontrastrate liegt bei 10.000:1, die Reaktionszeit bei 0,01 Sekunden und die Display-Helligkeit bei 800 cd/qm womit sich auch bei hellem Sonnenschein etwas erkennen lässt. Für die nötige Rechenkraft sorgt ein ARM Cortex A7-Prozessor und zur Konnektivität stehen Bluetooth 3.0 und WLAN nach 802.11 b/g/n. Eine eigene Kamera wird die Sony Smart Eyeflass Attach nicht erhalten, sodass diese Variante für Fans der Augmented Reality wahrscheinlich eher weniger interessant sein dürfte. Videos lassen sich demzufolge nur in Verbindung mit einem Smartphone aufnehmen. Im Rahmen der CES Anfang nächsten Jahres will der japanische Hersteller das Smart Eyeglass Attach erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Angaben zum Preis, zur Verfügbarkeit oder den Speichervarianten machte Sony keine.

sony-smart-eyeglass-attach_02

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

tech-tats

Tech Tats: Tattoos messen künftig verschiedene Körperfunktionen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen