Sony zeigt seine PlayStation 4 von Innen

Während sich die deutschen PlayStation-Fans noch bis zum 29. November gedulden müssen, startet in wenigen Tagen in den USA der Verkauf von Sonys neuester Konsolengeneration. Für Technikfreaks unter uns hat Sony in Japan die PS4 Stück für Stück auseinandergeschraubt.



Der technische Direktor von Sony Computer Entertainment, Yasuhiro Ootori, packt höchstpersönlich die PlayStation 4 aus, welche derzeit noch nicht einmal in den Regalen steht. Mit in weissen Handschuhen gehüllten Händen erklärt er, dass das begehrte Teil lediglich von vier Schrauben zusammengehalten wird, die von aussen jedoch nicht ersichtlich sind. Schritt für Schritt baut Ootori dann Sonys Konsole auseinander. Das erinnert mich doch ein wenig an meine Kindheit, als ich das Radio meiner Eltern oder meinen Gameboy auseinandergenommen habe – mit dem Unterschied, dass Ootori wohl weiss was er tut und die PS 4 danach wieder ordnungsgemäss zusammenschrauben kann.
 
 

Nachdem Ootori die Abdeckung der PS4 demontiert hat, sieht man als Erstes einen Lüfter und das optische Laufwerk, mit dem sich DVD und Blu-ray-Discs abspielen lassen. Weiter sieht man auch das Netzteil, eine Bluetooth-Antenne und die optisch kleine 500 GB-Festplatte. Beim Motherboard geht der technische Direktor von Sony ein wenig näher auf die darauf ersichtlichen Komponenten ein. Sollte allerdings der unten liegende 85mm-Lüfter defekt sein, muss man wohl erst die gesamte PlayStation 4 auseinandernehmen um diesen auswechseln zu können. Für mich positiv ist, dass Sony hauptsächlich auf verschraubbare Teile gesetzt hat, was eine Reparatur oder eine Entstaubung der Konsole deutlich vereinfachen wird.

Einerseits dient das Video mit den interessanten Einblicken neugierigen Gamern, andererseits dürften dahinter auch PR-Zwecke stehen, um noch mehr Käufer für sich zu gewinnen. Ab dem 29. November dürfen die Gamer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dann die heiss begehrte Konsole in ihren Händen halten. Wer sich die PlayStation 4 bisher noch nicht vorbestellt hat, kann dies hier nachholen:
 

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen