spacex-dragon-orbit

SpaceX: Google beteiligt sich mit einer hohen Summe am Satelliten-Internet

Das in den vergangenen Tagen aufgetauchte Gerücht über Google ist wahr: Google beteiligt sich zusammen mit dem Finanzinvestor Fidelity mit rund einer Milliarde US-Dollar am Raumfahrtunternehmen SpaceX und will damit jeden von uns mit einem Netzzugang versorgen – per Satellit.

Die gesamte Menschheit mit dem Internet zu verbinden, gehört nicht nur bei Facebook zu den großen Plänen, sondern auch bei Google. Beide Unternehmen verfolgen dabei unterschiedliche aber durchaus interessante Strategien. Google sorgte in der Vergangenheit mit dem Project Loon bereits für weltweites Aufsehen.Dort wird die Internetversorgung über Ballons gewährleistet, welche in großer Höhe schweben. Facebook wiederum setzt auf hochfliegende Drohnen, welche dasselbe Ziel verfolgen – nämlich die globale Vernetzung.

Wie das Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technologies (kurz: SpaceX) nun bekannt gab, konnte man mit Google und Fidelity zwei neue Investoren ins Boot holen. Beide Unternehmen besitzen rund 10 Prozent der Anteile des Raketenherstellers – bei einer Bewertung von rund zehn Milliarden US-Dollar, würde dies einem Gesamt-Betrag von einer Milliarde US-Dollar entsprechen.

Da sowohl Google als auch SpaceX ähnliche Ziele verfolgen, macht hier eine Zusammenarbeit natürlich Sinn. SpaceX führte bisher vor allem für die NASA Frachtflüge zur Internationalen Raumstation (ISS) aus. Der Gründer des Unternehmens Elon Musk erwähnte allerdings vor wenigen Tagen, dass SpaceX auf lange Sicht gesehen auch an einem Satelliten-System für die globale Vernetzung interessiert sei. So schnell werden wir allerdings kein Internet über Satelliten empfangen können, denn wie der Gründer von SpaceX verlauten liess, soll es noch mindestens fünf Jahre dauern. Google jedenfalls ist mit dieser Investition ein großes Stück näher an sein Ziel gerückt.

Quelle: SpaceX Via: Gizmodo

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

titan-aerospace

Project Skybender: Google testet 5G-Internet mit Solardrohnen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen