splatoon

Splatoon: Nintendo zeigt den Einzelspieler-Modus

Nintendo hat für seinen allerersten Shooter Splatoon, den Singleplayer-Modus vorgestellt. Zuletzt galt Splatoon als reiner Mehrspieler-Shooter, nun scheint man jedoch die Meinung bei Nintendo geändert zu haben.

Lange war es ruhig um Nintendos farbenfrohen und chaotischen Fun-Shooter Splatoon. Besser gesagt: Seit der Ankündigung auf der diesjährigen E3 im Juni gab es (meines Wissens) keine News mehr zum bunten Online-Shooter. Da ist es natürlich umso erfreulicher, wenn Nintendo nun weitere Informationen dazu liefert. Bisher war Splatoon als 4 gegen 4-Multiplayer-Shooter bekannt, nun kündigte der Konzern jedoch auch einen Einzelspieler-Modus an. In den Schuhen eines Oktopus, der sich in ein menschenähnliches Wesen verwandeln kann, müsst ihr in diversen Levels eure artverwandten Kraken ins Jenseits befördern. Splatoon spielt sich grundsätzlich in 3D ab, jedoch sind im Video auch 2D-Sequenzen zu sehen – was diese auf sich haben, verriet Nintendo leider nicht. Ob der Singleplayer-Modus im Missionen-Stil abläuft oder Nintendo sich eine Story dazu ausgedacht hat, ist ebenso unbekannt.

Als Waffen stehen euch weder Projektil- noch Strahlengeschosse zur Verfügung, sondern Farbspritzen und -rollen, mit denen ihr eure Tinte versprüht. Im Multiplayer-Modus ist wiederum nicht das Abschiessen von Gegnern das Hauptziel, sondern das Auftragen von möglichst viel Farbe auf dem Boden und an Wänden. Das Team, welches den grösseren Prozentanteil an Farbe auf der Karte verteilt hat, gewinnt das Spiel. Der Launch von Splatoon soll voraussichtlich im zweiten Quartal des kommenden Jahres exklusiv auf der Wii U stattfinden. Einen genauen Releasetermin gibt es leider noch nicht. Ziemlich abgefahren dieser familienfreundliche Shooter, doch dürfte sich der Erfolg Nintendos wohl leider durch die Wii U-Exklusivität in Grenzen halten.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen