Spotiamp – Spotify veröffentlicht Player als Alternative zu Winamp

Sollte Winamp bis heute nicht durch AOL verkauft werden, wird es so was wie ein Abschiedstag eines beliebten Musikplayers. Der Musikstreaming-Dinest Spotify hat nun einen Player im Stile von Winamp veröffentlicht.



Nach rund 15 Jahren will AOL und Nullsoft bei Winamp den Stecker ziehen. Ein wenig Hoffnung besteht allerdings noch für den einst beliebtesten MP3-Player. Laut Gerüchten soll es Interessenten (Microsoft?) geben, die AOL den Player abkaufen wollen. Sollten sich diese Gerüchte nicht bestätigen und der Player steht wirklich vor dem Aus, dann könnte Spotiamp von Spotify eine Alternative darstellen. Denn Spotify hat auf die bekannt gewordenen Pläne von der Beendung der Winamp-Ära reagiert und kurzerhand einen eigenen Player im Stil des alt gewordenen Winamp veröffentlicht. Bei Spotiamp handelt es sich sozusagen um ein Frontend für ein Spotify-Konto. Darin können zahlende Nutzer ihre zuvor abgespeicherten Playlists öffnen und abspielen. Über die Suchfunktion lassen sich zudem Songs sowie deren Interpreten dazu aus dem Spotify-Katalog finden. Nutzer der kostenlosen Spotify-Services können das Programm nicht verwenden. Auch auf dem PC gespeicherte Titel können damit nicht abgespielt werden. Durch Drücken auf den Eject-Button wird ein Menü geöffnet über das ihr nach dem Einloggen Zugriff auf euren Premium-Account sowie die Play-Listen bekommt.

Optisch sieht Spotiamp hingegen genau so aus wie Winamp – auch die Bedienung ist nahezu identisch wie sein Vorbild. Auch auf einen funktionierenden Equalizer wurde bei Spotiamp nicht verzichtet, der zudem auch Shoutcast unterstützt. Wie beim Original sind auch hier bereits zahlreiche Voreinstellungen gespeichert. Winamp-Visualisierungen können übrigens weiterhin genutzt werden – diese müssen in den Ordner „Plugins“ im Programmverzeichnis kopiert werden. Der Download von Spotiamp ist kostenlos, die Nutzung allerdings funktioniert wie oben bereits erwähnt leider nur in Verbindung mit einem Premium-Account bei Spotify.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Windows 10: Systemanforderungen, Pre-Load und Preise

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Ein Kommentar

  1. Wer bitte braucht dieses Spotiamp, wenn es doch freie Alternativen gibt?? Es gibt doch VLC-Player, Totem, GnomeMplayer, Xine und so viele andere.

    Von daher: wer braucht diesen proprietären Player?? Keiner!!

Kommentar verfassen