steam-logo

Steam: Sicherheitsproblem gab Einblicke in andere Accounts – kein Hack

Ausgerechnet an Weihnachten wird die Online-Plattform Steam von einem massiven Sicherheitsproblem heimgesucht. Wer sich gestern einloggte, dem wurde womöglich ein Einblick auf einen völlig fremden Account gewährt – inklusive E-Mail-Adresse und Zahlungsoptionen. Mittlerweile konnte Valve das Problem wieder beheben.

Wer sich gestern Abend auf Steam rumtrieb, dem ist womöglich aufgefallen, dass da etwas nicht stimmt. Hat man seine eigene Accountseite aufgerufen, bekamen jede Menge Nutzer völlig fremde Accountinformationen zu Gesicht. Dies ist natürlich besonders heikel, da dort auch fremde E-Mail-Adressen, Telefonnummern sowie deren Zahlungsinformationen zu finden waren. Laut einigen Nutzern sei es gar möglich gewesen, unzensierte Kreditkarteninformationen einzusehen – dies wurde von Valve jedoch dementiert. Daraufhin war der Steam-Store down – aus Sicherheitsgründen wie Valve später mitteilte.

Erster Gedanke ist hier natürlich ein gehackter Server, da erst kürzlich diversen Plattformen damit gedroht wurde, dass zur Weihnachtszeit mit DDoS-Attacken zu rechnen sei. Ein Hacker-Angriff war diese dann aber doch nicht, wie Valve der Gaming-Webseite Gamespot in einem Statement mitteilte. Vielmehr wurde das Sicherheitsproblem von Steam durch einen internen Caching-Fehler hervorgerufen. Der Steam-Store ist mittlerweile wieder verfügbar und die Probleme sind behoben.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen