swatch-bellamy

Swatch Bellamy: Uhr mit Bezahlfunktion vorgestellt

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch hat mit der Bellamy seine zweite „Smartwatch“ vorgestellt. Ab Januar ist die Uhr in China erhältlich und ermöglicht unter anderem das bargeldlose Bezahlen.

Wer von Swatch eine Smartwatch mit Touchscreen-Display erwartete, findet dies auch bei der Bellamy nicht. Der Schweizer Uhrenkonzern setzt auf klassische Zeiger und Ziffernblatt. Kenner dürften wissen, dass Swatch-Chef Nick Hayek überhaupt kein Fan von Displays auf der Uhr ist. Optisch ist die Swatch Bellamy – wie ich finde – alles andere als ein Leckerbissen. Für mich wirkt die Watch dann doch eher wie eine Uhr aus dem Spielzeugautomaten. Mit der Bellamy könnt ihr zwar keine Verbindung zum Internet herstellen, jedoch verfügt diese immerhin über einen NFC-Chip, der das bargeldlose Bezahlen möglich macht.

Ab Januar 2016 soll die Swatch Bellamy zuerst in China, später auch in den USA und der Schweiz verkauft werden. Der Preis für die Uhr mit Bezahlfunktion liegt bei umgerechnet 91 CHF, was wiederum etwa 83 Euro entsprechen würde. Für eine Uhr, die abgesehen vom „Zeit anzeigen“ und dem integrierten NFC-Chip nichts kann, ein ziemlich happiger Preis.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen