swatch-logo

Swatch plant 2015 Release von eigener Smartwatch

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch will im nächsten Jahr seine eigene Smartwatch auf den Markt bringen, die einen grossen Wert auf Fitness-Funktionen legt. Apple wird dabei nicht berücksichtigt.

Im Bezug auf eine Smartwatch ist der Name Swatch zuletzt schon öfters gefallen. Auch wurden Gerüchte breit getreten, dass der Uhrenhersteller zusammen mit Apple eine Uhr mit Touchscreen plane, welche jedoch umgehend dementiert wurden. Nun folgte direkt von Swatch die Ankündigung, dass man 2015 eine eigene Smartwatch auf den Markt bringen wird. Eine Zusammenarbeit mit dem Apfel-Konzern wird es nicht geben, wie CEO Nick Hayek gegenüber der Zeitung NZZ am Sonntag bekannt gab. Ausserdem erklärte Hayek, dass das Unternehmen in einer Partnerschaft zu stark abhängig von der Software und dessen Apps wäre. Dies lässt darauf zurückschliessen, dass Swatch wohl weder auf iOS noch auf Android Wear zurückgreifen wird – hier kommen dann wohl eigene Software-Lösungen zum Einsatz. Etwas aussergewöhnlich an der Sache ist, dass mit Swatch nun auch ein Hersteller klassischer Uhren in den Bereich der Smartwatches vorstossen möchte. Diesen Bereich beanspruchten bisher die Elektronik-Hersteller wie Samsung, LG oder Motorola für sich alleine.

Der Schweizer Uhrenhersteller will die Swatch Touch mit einer Vielzahl an Sensoren und Fitness-Funktionen versehen, mit denen sich der Körper des Nutzers überwachen lässt. Die Swatch Touch-Serie besteht aktuell aus 29 Modellen, welche mit einem Touchscreen und einer beleuchteten Digitalanzeige ausgestattet sind. Die bisherigen Funktionen sind überschaubar: Uhrzeit, Datumsanzeige, Wecker, Timer, Stoppuhr sowie ein aktivierbarer Piepton. Ab nächstem Jahr könnten sich hierzu dann Funktionen wie Pulsmessung, GPS-Geschwindigkeitsmessung sowie weitere Features dazugesellen. Als Schweizer bin ich natürlich umso mehr gespannt darauf, was Swatch uns im nächsten Jahr zeigen wird.

Via: Handelszeitung

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Ray-Fitness-and-Sleep-Monitor

Misfit Ray: Neuer Fitness- und Schlaftracker kann auch als Halskette getragen werden

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen