titanfall-angelcity

Titanfall: Tipps und Tricks zum Multiplayer-Shooter

Heute haben wir für euch einige Tipps und Tricks zu Titanfall zusammengestellt, die euch dabei helfen sollen, in Titanfall zu bestehen und das Spielerlebnis zu verbessern. Angefangen von allgemeinen Tipps bis hin zu nützlichen Einstellungen in den Spieloptionen – mithilfe des kleinen Guides sollten sich vor allem Anfänger in dem Mech-Shooter von Respawn Entertainment besser zurechtfinden.

Hoch hinaus

Es ist vorteilhaft, wenn ihr euch als Pilot auf den Dächern der Map bewegt, da Titanfall ein vertikal aufgebautes Spiel ist. Zum einen verschafft ihr euch so einen guten Überblick über das aktuelle Kampfgeschehen und könnt feindliche Einheiten, Titans und Piloten besser anvisieren, während ihr gleichzeitig ein weitaus schwieriger zu treffendes Ziel für gegnerische Titans, die weder springen noch fliegen können, seid. Auch sollte man nicht vergessen, dass nicht jeder Titanenpilot an die Gefahr von oben denkt und hauptsächlich nach Gegnern auf dem Boden Ausschau hält.

Lern deine Umgebung kennen

Die Karten in Titanfall sind recht simpel gestaltet und bestehen meist aus zwei bis drei Ebenen sowie einigen Gebäuden und diversen Rampen, mithilfe denen ihr als Pilot gut abheben und von Wand zu Wand springen könnt. Wenn ihr euch die Maps gut einprägt, könnt ihr euch die Eigenschaften und Vorteile eurer Umgebung zunutze machen. Dies ist vor allem für Spielmodi wie „Capture the Flag“ von Vorteil, da ihr so den schnellstmöglichen Weg zum Ziel kennt und im Falle eines Kampfes schnell abhauen könnt.

Bodyguard im XXL-Format

Auch ohne euch als Pilot im Cockpit ist der Titan nicht nur eine überdimensionale Sardinenbüchse, da er euch passiv gut unterstützen kann. So habt ihr die Wahl, euren Giganten entweder als Bodyguard arbeiten zu lassen, indem er euch folgt und aktiv in euer Kampfgeschehen eingreift oder ihr ihn als eine Art Wachhund im Titanenmantel nutzt. Letzteres bietet sich vor allem bei Spielmodi gut an, in denen es darum geht, gewisse Punkte zu bewachen. Ihr könnt ihm auftragen, einen Ort zu bewachen und alle Gegner anzugreifen, welche sich in einem gewissen Radius befinden. Dies hat den Vorteil, dass feindliche Piloten oft die „Auto-Pilot“-Anzeige über eurem Titan übersehen und ihr euch so den Überraschungsmoment zunutze machen und den Gegner zur Strecke bringen könnt, während euer Kampfkoloss ihn ablenkt.

Burn Cards

In Titanfall gibt es sogenannte Burn-Cards, welche ihr nach jedem abgeschlossenen Match sowie für absolvierte Challenges per Zufallsprinzip erhaltet. Diese sind einmalig nutzbar und gewähren euch eine Runde lang – bis zum virtuellen Ableben – Boni auf verschiedene Eigenschaften wie beispielsweise mehr XP oder verstärkte Waffen. Sobald ihr Level 7 erreicht habt, sind die Burn Cards freigeschaltet. Mit Level 9 schaltet ihr den zweiten Slot für die Burn Cards frei und mit Level 11 den dritten – somit können maximal bis zu drei solcher Karten für eine Partie ausgewählt werden. Hierbei solltet ihr allerdings nicht wahlweise irgendwelche Karten einsetzen, sondern diese der jeweiligen Spielsituation anpassen. Eine Kombination aus einer Karte für eine bessere Primärwaffe, eine Karte, welche eurem Titanen einen Boni bringt sowie eine weitere Karte, die eure Fähigkeiten verbessert, ist in der Regel empfehlenswert.

Titanfall001

Smart Pistol

Mit der Smart Pistol werden – ähnlich wie bei einem Aim-Bot – automatisch Gegner anvisiert. Da selbst unsichtbare Gegner vor ihr nicht sicher sind, klingt die Eigenschaft zunächst einmal verlockend. Allerdings ist es empfehlenswert, die Waffe nur gegen KI-Gegner einzusetzen, da sie zu lange braucht, um den Feind anzuvisieren und dies insbesondere bei menschlichen Gegnern meist verheerend ist.

Hacken

Nicht nur in Watch Dogs hat man die Möglichkeit, Gegenstände durch Hacken zu seinem Vorteil zu manipulieren. Auch im Multiplayer-Shooter Titanfall kann man Spectre-Einheiten hacken und so umprogrammieren, sodass sie die Seiten wechseln und an eurer Seite kämpfen. Anfänger sollten davon allerdings eher die Finger lassen, da man während der Phase des Hackens komplett ungeschützt ist und so ein ideales Ziel für Feinde abgibt. Doch habt ihr diese Hürde erst einmal genommen, steht euch eine Kolonie an Einheiten zur Verfügung, mit denen ihr dann herumrennt. Hierbei bietet es sich natürlich an, die Karte „Starte als Spectre-Einheit“ zu ziehen, da ihr der Spectre-Armee selbst kaum auffallt. Außerdem erhaltet ihr durch das Hacken Erfahrungspunkte und könnt obendrauf noch weitere XP für das vermehrte Hacken gewinnen und somit Herausforderungen freischalten. Vor allem wenn ihr ein Match dominiert, könnt ihr euch an euren Hacking-Fähigkeiten versuchen, da euer Team die Partie dennoch gewinnen wird, selbst wenn ihr dabei erwischt werdet.

Ausrüstung des Titan

Nachdem ihr die Kampagne durchgespielt habt, könnt ihr euren Titan nach Belieben selbst erstellen. Für Anfänger empfiehlt sich hier der Ogre-Chassis, dieser ist zwar am schwerfälligsten, dafür jedoch am besten gepanzert. Die Wahl der Waffen richtet sich ganz nach euren individuellen Vorlieben, experimentiert einfach ein wenig und nehmt die Waffe, die euch am ehesten zusagt und zu eurem Spielstil passt. Ebenfalls empfehlenswert ist es den Elektronebel einzusetzen, allerdings muss dieser erst im Laufe der Zeit freigespielt werden.

Zerquetscht eure Gegner wie eine Fliege

Wenn ihr euren Titan beschwört, könnt ihr euch seine Masse zunutze machen und eure Gegner mit einem Titanfall wie eine Fliege zerquetschen. Allerdings kommt es bei dieser Methode auf das richtige Timing – und ein wenig Glück – an. Außerdem müsst ihr aufpassen, dass ihr euch bei dem Vorhaben nicht selbst zu Staub zermalmt, daher solltet ihr euch in Sicherheit bringen, während ihr euren Begleiter ruft.

Titanfall002

Spiderman lässt grüßen

Im Tutorial werden die meisten Dinge erklärt, daher solltet ihr es aufmerksam verfolgen. Allerdings wird darin nicht erwähnt, wie man sich an Wänden festhalten kann. Möchtet ihr diese Aktion ausführen, müsst ihr in der PC-Version lediglich während eines Wallruns die rechte Maustaste drücken und schon rammt euer Pilot sein Messer in die Wand und hält sich fest – mit erneutem Drücken der rechten Maustaste löst er sich wieder aus dieser Position. Spielt ihr die Konsolenfassung, so könnt ihr mittels LT in die Spiderman-Haltung gelangen.

Seilrutschen

Mit Seilrutschen könnt ihr nicht nur schnelle und unauffällige Wege hinter den feindlichen Linien nutzen, sondern auch eure Gegner während der Fahrt unsichtbar mit der Smart Pistol mühelos ausschalten.

Größe des Sichtfelds anpassen

Zumindest im Optionsmenü der PC-Fassung hat man die Möglichkeit, das Field of View (FOV) einzustellen – damit ist die Größe des Sichtfeldes gemeint. Je höher der Wert, desto höher die Sicht – und diese führt wiederum zu einem besseren Überblick, was die Chance auf einen Sieg erhöht. Bei der Konsolenversion ist diese Option leider nicht vorhanden.

I like to move it

Es mag zwar banal klingen, jedoch solltet ihr euch das Motto aus Madagascar zu Herzen nehmen, da ein Ziel, welches sich bewegt, viel schwieriger zu treffen ist als eines, welches an Ort und Stelle verharrt. Titanfall ist ein schnelles und dynamisches Spiel und eindeutig nichts für Camper. Daher sollte man immer in Bewegung bleiben – immerhin bietet Titanfall genügend Möglichkeiten dazu, da ihr neben dem normalen Laufen euch auch beispielsweise an einer Wand festhalten und abstoßen und sogar an dieser entlang rennen könnt, also nutzt dies auch.

Euch hat der Beitrag gefallen? Dann werdet doch ein Teil unserer Community und folgt uns auf Facebook, Twitter oder Google+ oder abonniert unseren Feed.

Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks zu Titanfall auf Lager? Dann immer her damit! 🙂

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen