samsung-werk-brasilien

Überfall auf Samsung-Fabrik in Brasilien: Rund 40.000 Geräte wurden erbeutet

Im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo ereignete sich in den frühen Morgenstunden am Montag ein grosser Überfall auf das Samsung-Werk. Rund 20 Gangster sollen insgesamt 40.000 Smartphones, Tablets und Notebooks bei ihrer Raub-Aktion erbeutet haben.

Statt die aktuelle WM ordentlich zu feiern, haben Bewaffnete in der Nacht von Sonntag auf Montag die Samsung-Electronics-Fabrik in Campinas, einem Industriegebiet von Sao Paulo, überfallen. Sicherheitskräfte wurden entwaffnet und zusammen mit rund 200 Samsung-Mitarbeitern als Geiseln genommen. Um überhaupt in das Fabrikgelände eindringen zu können, übernahmen sieben Diebe einen Shuttlebus, welcher für den Transport von Fabrikmitarbeitern genutzt wird. Ein grosser Teil der Arbeiter wurde an einen unbekannten Ort gebracht (und anschliessend wieder freigelassen). Als Mitarbeiter verkleidet mit deren Mitarbeiter-ID-Karte sowie zwei Geiseln konnten die Gangster sich Zugang zur Fabrik verschaffen. Klingt nach einem guten Film-Drehbuch, aber hier waren insgesamt rund 20 Profis am Werk.

Anschliessend beluden die Räuber insgesamt sieben LKW’s mit Handys, Tablets und Laptops und machten sich aus dem Staub. Rund drei Stunden lang soll die Aktion gedauert haben. Die Kriminellen konnten der Polizei zufolge rund 40.000 Geräte im Wert von 36 Millionen US-Dollar (umgerechnet 26 Millionen Euro) erbeuten. Samsung zufolge waren es jedoch „nur“ Geräte im Wert von 4,6 Millionen Euro. Es handelt sich dennoch um einen der grössten Hardware-Überfällen, die es je gegeben hat. Die Diebe konnten bisher noch nicht von der Polizei identifiziert werden, da alle in schwarzer Kleidung und vermummt aufgetreten sind.

Gut möglich, dass hier auch Fabrik-Arbeiter bei der Planung des Überfalls involviert waren, da die Täter wussten, wie sie sich den Zugang verschaffen können und wo die Wertgegenstände gelagert sind. Das Positive an der Sache ist, dass zum Glück keiner der Mitarbeiter bei dem Raub verletzt wurde.

Quelle: Reuters

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

lg-stylus-2-dab

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen