Unreal Tournament: Neuer Teil wird absolut kostenlos, Konsolen-Nutzer gehen leer aus

Entwickler Epic Games hat über seinen Blog einen neuen Teil aus der Unreal Tournament-Reihe angekündigt. Im Gegensatz zu den Vorgängern soll das Spiel in Zusammenarbeit mit der Community entstehen und zudem kostenlos für den PC, Mac und Linux angeboten werden.

Seit diesem Monat arbeitet Epic Games an einem neuen Teil von Unreal Tournament. Etwas aussergewöhnlich wird allerdings das Finanzierungsmodell sein. Der Titel basiert auf der Unreal Engine 4 und soll komplett kostenlos angeboten werden. Damit dennoch Geld in die Kasse strömt, setzt man nicht etwa auf ein klassisches Free2Play-Modell, sondern auf eine Art Marktplatz, auf dem Spieler ihre entwickelten Modifikationen, Waffen, etc. für Geld verkaufen können. Ein gewisser Prozentsatz des Erlöses würde dann direkt zu Epic Games wandern.

Das klein gehaltene und aus UT-Veteranen bestehende Programmier-Team von Epic Games arbeitet eng mit den Fans zusammen. Jeder soll hierbei die Möglichkeit erhalten, seinen eigenen Beitrag mittels einfachen Abstimmungen bis hin zur komplexen Programmierarbeit leisten zu können. Bis zur ersten Alpha-Version von Unreal Tournament wird es aufgrund dieser Entwicklungs-Art aber noch einige Zeit dauern. Zuerst will man sich bei Epic Games auf das Grundgerüst sowie dem Deathmatch-Modus konzentrieren. Einen ungefähren Erscheinungstermin gibt es ebenfalls nicht. Auf jeden Fall eine tolle Idee von Epic Games, ein Spiel zusammen mit den unzähligen Fans zu entwickeln. Man darf davon ausgehen, dass dadurch eine grossartige Fortsetzung von Unreal Tournament 3 entstehen wird.

Bereits jetzt steht fest, dass weder für die Xbox 360 noch die PlayStation 4 eine Version erscheinen wird. Lediglich für den PC, Mac und Linux wird Unreal Tournament entwickelt. Sollten sich Fans oder Programmierer unter euch dafür interessieren, könnt ihr euch direkt auf der offiziellen Seite anmelden und sogleich mit den ersten Entwicklungen beginnen.

 

Quelle: Unrealengine

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen