valve-steam-os

Valves Steam OS ist ab sofort zum Download verfügbar

Nachdem die ersten Steam Machines ausgeliefert wurden, hat Valve den Zugang zum Betriebssystem Steam OS freigegeben. Valves Betriebssystem wurde hauptsächlich für Gamer, die es lieben auf grossen Bildschirmen zu zocken, zugeschnitten.



Am letzten Freitag hat Valve die ersten 300 Prototypen der Steam Machines an ausgewählte Beta-Tester geliefert. Im selben Zug wurde auch eine erste Version des Steam OS vom US-amerikanischen Spielehersteller Valve kostenlos ins Netz gestellt. Steam OS basiert nicht wie erst angenommen auf Ubuntu, sondern auf Debian 7.1 (Linux). Durch eine spezielle Oberfläche und speziell dafür zugeschnittenen Treibern, soll das Spielen auf dem TV optimaler geeignet sein, als bei einem herkömmlichen System. Neben der Audio-Ausgabe wurde auch die für Linux typische Eingabelatenz bei Steam OS verbessert. Ausserdem kann man als Spieler auf die gewohnten Steam-Goodies wie Family Sharing, Cloud-Speicher, Modifikation und Erweiterung von Spielen sowie zukünftig auch auf eine personalisierte Spiele-Bibliothek zugreifen.

Valve warnte allerdings auch davor, dass unerfahrene Nutzer über eine Installation der Beta-Version vorerst hinwegsehen sollten. Sobald die Steam Machines im nächsten Jahr in den Handel kommen, soll es auch eine vereinfachte Installation geben. Wer sich jedoch zu den „unerschrockenen Linux-Hacker“ zählen darf, kann sich die Systemvoraussetzungen sowie den Link zum Downloaden ja mal ansehen. In einem äusserst ausführlichen FAQ zu Steam OS werden zudem die meisten wichtigen Fragen geklärt. Auf der kommenden CES im Januar will Valve weitere Informationen zu den für den Handel geplanten Steam Machines veröffentlichen.

Systemanforderungen für Valves Steam OS:

  • 64-Bit-Prozessor von Intel oder AMD
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 500 GB grosse Festplatte
  • Grafikkarte von Nvidia (AMD wird erst später unterstützt)
  • UEFI-Boot-Support und ein USB-Port (kann für die Installation genutzt werden)
  • Download-Link

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen