nissan-leaf-elektroauto

Weltweit sind über 1,3 Millionen Elektroautos auf der Strasse

Der weltweite Bestand an Elektrofahrzeugen hatte in den letzten Jahren stets enormen Zuwachs. Rund um den Globus sind aktuell mehr als 1,3 Millionen E-Fahrzeuge unterwegs.

Spätestens seit dem Launch von Teslas Model S ist die Faszination der Elektroautos ins Rollen geraten. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg (ZSW) hat in einer neu aufgestellten Analyse enorme Zuwächse bei der Elektromobilität festgestellt. Wurde der weltweite Bestand 2015 noch mit rund 750.000 E-Fahrzeugen beziffert, sind wir mittlerweile bei 1,3 Millionen Elektroautos angelangt. China verzeichnete mit über 200.000 neu angemeldeten Fahrzeugen den größten Anstieg und besitzt nun rund 307.000 E-Fahrzeuge auf den Straßen. Im Hinblick auf die Smog geplagten Städte in China ist das durchaus ein erfreuliches Wachstum.

Deutschland hingegen liegt mit rund 54.250 E-Autos weit hinter Nationen wie Norwegen, den Niederlanden oder Frankreich zurück. Vor allem in Norwegen ist der Anteil an Elektrofahrzeugen mit rund 79.000 äußerst beachtlich, wenn man bedenkt, dass das Land gerade mal über 5,2 Millionen Einwohner verfügt. Dort fahren aktuell rund 3 Prozent aller gemeldeten Fahrzeuge mit Strom, während dieser Anteil bei Deutschland bei mickrigen 0,12 Prozent liegt.

bestand-elektrofahrzeuge-weltweit

Erfreulich hingegen ist, dass von den 2015 verkauften 23.460 Elektroautos etwa die Hälfte von deutschen Herstellern stammt. So gehört der BMW i3 beispielsweise mit 36.550 Einheiten zu den weltweit am meisten verkauften E-Autos. Der Nissan Leaf (oben im Bild) führt die Statistik mit 193.260 verkauften Fahrzeugen seit 2010 an. Nur aufs letzte Jahr gesehen, konnte das Model S von Tesla mit 42.730 verkauften Fahrzeugen die Spitzenposition einnehmen. Vor allem Tesla gehört für mich weiterhin zu den innovativsten Unternehmen auf dem Markt. Mit der Fertigstellung der Tesla Gigafactory können die Kosten für die benötigten Akkus massiv gesenkt werden, wodurch Tesla auf dem Markt bei den Preisen deutlich konkurrenzfähiger wird. Neben Tesla haben übrigens auch Nissan und Chevrolet neue Elektrofahrzeuge für den Massenmarkt angekündigt. Wir dürfen also durchaus gespannt auf die weitere Entwicklung bei elektrisch betriebenen Autos blicken.

Quelle: ZSW Bildquelle: Nissan

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

dominos-pizza-roboter

Fast-Food-Kette aus Neuseeland will Pizza per Roboter liefern

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen