whatsapp-logo

WhatsApp mit 600 Millionen Nutzern + neue Funktionen angekündigt

Es ist so was wie eine Hassliebe, viele Leute beschweren sich über WhatsApp und dennoch wird es fleissig genutzt. Nun konnte man einen neuen Nutzerrekord verzeichnen und hat sogleich auch neue Funktionen für den Instant Messenger angekündigt.

Seit WhatsApp von Facebook gekauft wurde, ist schon mehr als ein halbes Jahr vergangen. Die Aufregung der Nutzer war gross und viele wollten ihr Konto löschen – sagten sie zumindest. Ich persönlich erkenne davon, beim Blick in mein Konto, so gut wie nichts. Alternativen wie Threema sind zwar datenschutztechnisch deutlich sicherer, doch befindet sich die Masse noch immer bei WhatsApp. Dies zeigen die aktuellen Nutzerzahlen, welche uns der WhatsApp-Gründer Jan Koum geliefert hat. Über 600 Millionen aktive Nutzer kann der Instant Messenger derzeit verzeichnen – eine Wahnsinnszahl wenn man bedenkt, dass es im September 2013 „nur“ 300 Millionen waren. Als aktiv gelten übrigens nur die Leute, welche im Monat mindestens einmal den Dienst genutzt haben.

Die niederländische Webseite iCulture berichtet zudem über ein WhatsApp-Update für iOS 8, welches am nächsten Wochenende veröffentlicht werden soll (wenn alles gut läuft). Dazu kommt gleich eine ganze Handvoll neuer Features wie das Teilen von Slow-Motion-Videos mit dem iPhone 5s, Untertitel für Fotos und Videos und eine Archiv-Funktion für Chats, sodass diese nicht gleich gelöscht werden müssen, sondern lediglich an einem anderen Ort abgelegt werden können. Ausserdem lässt sich die eigene Position entweder per Hybrid- oder Satelliten-Karten versenden und zuletzt gibt es auch neue Benachrichtigungstöne und Hintergrundbilder. Die viel erwartete VoIP-Funktion wird es jedoch wohl nicht mehr in dieses Update schaffen.

Quelle: @jankoum, iCulture

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

whatsapp-textformatierung

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen