WhatsApp Downtime: Der Messaging-Dienst ist derzeit nicht erreichbar

Seit kurzer Zeit scheinen die WhatsApp-Server zu streiken. Die Gründe für den Ausfall des Nachrichtendienstes sind derzeit noch unklar. Eventuell ein Serverumzug aufgrund des Wechsels zu Facebook?

Aktuell schauen die Nutzer von WhatsApp in die Röhre, während sich neue Threema-Nutzer wohl ins Fäustchen lachen. Denn zu WhatsApp kann derzeit keine Verbindung aufgebaut werden und dies an Samstagabend – eine Katastrophe, wenn einige ihren Samstagabend erst jetzt planen wollen. Über die möglichen Gründe kann aktuell nur spekuliert werden, da von offizieller Seite noch kein Statement abgegeben wurde. Entweder sind die Server also einfach aufgrund einer Störung nicht verfügbar oder der Serverumzug auf die Facebook-Server hat bereits begonnen.

Nachdem die Nachricht der WhatsApp-Übernahme durch Facebook vor zwei Tagen die Runde machte, sind Alternativen zu dem nun wohl ehemals populärsten Instant-Messaging-Dienst heiß begehrt. Gestern erst berichteten wir über Threema, die seit dieser Neuigkeit auf Platz 1 der App Stores kletterte. Durch den aktuellen Ausfall von WhatsApp werden Alternativen wie Threema, Telegram und Co. ebenfalls einen deutlichen Nutzerzuwachs verzeichnen können.

Das Unternehmen selbst meldete sich bislang jedenfalls nicht zu Wort. Sollten wir mehr darüber erfahren, werden wir euch natürlich schnellstmöglich in diesem Artikel informieren. Die Störung gilt aktuell nicht nur für Deutschland, sondern auch aus der Schweiz und Österreich gab es bereits Meldungen, dass WhatsApp nicht funktioniert. So, nun könnt ihr gerne eurem Frust, eurer Freude oder euren Verschwörungstheorien in den Kommentaren freien Lauf lassen.

 

[Update]: Auf Twitter gibt es von WhatsApp mittlerweile eine erste Stellungsnahme von WhatsApp. Einen Grund für die aktuelle Störung nannte man jedoch noch nicht.


[Update 2]: Soeben kam die Meldung auf Twitter, dass die WhatsApp-Server wieder online sind.


 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

2 Kommentare

  1. Haha, das ist der Untergang von WhatsApp!!

  2. Das ist sicherlich der Umzug auf die NSA-Server… solche Zufälle kann es doch sonst nicht geben,

Kommentar verfassen