WhatsApp: Facebook will künftig Werbung innerhalb des Messengers schalten

Facebook gab anlässlich der Internet-Konferenz DLD in München bekannt, dass im Messenge WhatsApp womöglich schon bald Werbung zu sehen sein könnte. Die Werbung soll jedoch nicht überhandnehmen und möglichst dezent angezeigt werden.

Noch handelt es sich lediglich um Pläne, die Facebook momentan ausarbeitet, um den im letzten Jahr gekauften Instant-Messenger WhatsApp zu monetarisieren. An vorderster Stelle ist hierbei die Einblendung von Werbeanzeigen, wie Vize-Präsident David Marcus im Rahmen der Digital Life Design Conference (kurz: DLD) verlauten ließ. Den SMS-Ersatz will man allerdings „auf keinen Fall“ vollständig mit Werbung zumüllen, da es sich um eine „sehr private Angelegenheit handelt“, bei der die Nutzer nicht mit Werbung bombardiert werden wollen. Wie dieser Werbe-Content schlussendlich ausschaut, erwähnte Marcus nicht. Fakt ist jedoch, dass die Werbe-Einblendungen bzw. der gesponserte Content zunächst im Facebook-Messenger mit einer kleinen Nutzeranzahl geprüft werde. Bei Erfolg können die Werbemodelle nach der Testphase dann direkt in WhatsApp übernommen werden.

In Vergangenheit wurde WhatsApp des Öfteren aufgrund des mangelnden Geschäftsmodells kritisiert. Unter der Leitung von Facebook scheint man nun handeln zu wollen. Aktuell nutzen jeden Monat rund 700 Millionen Nutzer den Messenger-Dienst – werbetechnisch gesehen ist hier also ein riesiges Potenzial vorhanden. Ich zumindest bin auf jeden Fall gespannt, ob die Einführung von Werbung bei WhatsApp bei Alternativen wie Threema die Nutzerzahlen wieder stark ansteigen lässt.

 Quelle: WSJ

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen