WhatsApp: Virus namens Priyanka verbreitet sich

Wieder einmal hat der weltweit grösste Messenger-Dienst mit einem Virus zu kämpfen. Sobald WhatsApp auf einem Smartphone befallen ist, bekommt jeder Kontakt einen neuen Namen – ziemlich witzig und doch nervend.



Bei „Priyanka“ handelt es sich um den Namen einer indischen Filmschauspielerin. Aufgepasst beim Annehmen einer Kontaktdatei innerhalb von WhatsApp mit diesem Namen – damit wird der Schädling aktiv und er ändert alle WhatsApp-Gruppen sowie Kontakte, falls das Smartphone von diesem Virus befallen ist.

Priyanka-500x415

Das ist nun natürlich nicht der Killervirus schlechthin, da er ausser den Kontaktnamen nichts anderes verändert, aber da er sich einen Bug in WhatsApp zu Nutzen macht, könnte dies nur der Anfang einer Welle mit ähnlichen aber deutlich aggressiveren Exploits sein, die auf uns zu kommt. Priyanka jedenfalls kann nicht, wie es sonst bei einem Wurm üblich ist, sich selbst verbreiten.

Wie entfernt man diesen Schädling wieder?

Das Problem lässt sich eigentlich ganz einfach lösen: Den ursprünglichen „Priyanka“-Kontakt löschen und schon ist die Malware beseitigt. Wurden allerdings alle Kontakte in „Priyanka“ unbenannt stellt sich dies natürlich als etwas schwierig heraus. Im Zweifelsfall hilft auch die Löschung der Programmdateien von WhatsApp (Anwendungen > WhatsApp > Stoppen erzwingen > Daten löschen). Eventuell verlangt WhatsApp danach die erneute Einrichtung des Programms, aber der Schädling wurde mit dieser Lösung zumindest erfolgreich entfernt. Nach der Zurücksetzung auf die Werkseinstellungen werden eure Unterhaltungen zum grössten Teil wieder hergestellt. Es ist jedoch empfehlenswert trotzdem ein Backup davor zu erstellen.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Hyperloop: Fährt der Superzug bald durch Europa?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen