WhatsApp: Web-Client ab sofort nutzbar – Login per QR-Code

Und wieder gibt es eine Änderung bei WhatsApp zu vermelden, diesmal allerdings im positiven Sinne, denn ab sofort steht ein Web-Client zur Verfügung. Das heißt ihr könnt eure Nachrichten künftig auch am Rechner checken und euren Freunden darüber antworten.

Gerade erst haben wir heute noch von möglichen Werbe-Einblendungen bei WhatsApp gesprochen, schon folgt die nächste Neuerung. Immer wieder wurde ich gefragt, ob sich WhatsApp nicht auch auf dem PC nutzen lässt – Meine Antwort lautete stets nein, da es bisher keine offizielle Lösung gab. Eine lang ersehnte Änderung, die heute nun endlich eingetroffen ist. Unter der Webseite web.whatsapp.com findet ihr einen Web-Clienten, besser gesagt einen QR-Code, den ihr über die App einscannen müsst. Den Einrichtungsassistenten findet ihr in der Anwendung von WhatsApp unter Einstellungen -> WhatsApp Web. Direkt nach dem Einscannen werden euch eure bisherigen Konversationen und Gruppen angezeigt. Der Chat-Verlauf wird dabei stets synchronisiert, sodass ihr sowohl auf dem PC als auch auf dem Smartphone stets up to date seid.

Einen Haken hat die ganze Sache allerdings noch, denn aktuell ist eine Nutzung nur mit dem Chrome-Browser von Google möglich. Für iOS-Nutzer gibt es zudem schlechte Nachrichten, da aufgrund der technischen Einschränkungen der iOS-Plattform zurzeit kein Web-Client möglich ist. Demzufolge ist der Web-Client aktuell nur für Nutzer von Android, Windows Phone sowie Blackberry zugänglich. Da es sich hierbei um einen neuen Dienst handelt, solltet ihr nicht gleich enttäuscht sein, wenn mal etwas nicht funktioniert – Störungen können vorallem am Anfang leider immer auftauchen.

Quelle: WhatsApp

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen