Wie viel nutzbaren Speicher haben 16GB-Smartphones wirklich?

Wenn ein Hersteller 16 GB Speicherplatz bei einem Smartphone angibt, heisst das nicht automatisch, dass auch so viel zur freien Verfügung steht. Eine aktuelle Grafik von Which zeigt auf, über wie viel Speicher man bei einigen Smartphones wirklich verfügen kann.

Angenommen man kauft sich ein Smartphone, welches laut technischen Spezifikationen einen Speicherplatz von 16 GB aufweist. Zu Hause ausgepackt und das erste Mal aufgestartet bemerkt man jedoch schnell, dass von den angegebenen 16 GB, einige Gigabytes „fehlen“. Manch einer fragt sich nun wieso und ob er übers Ohr gehauen wurde? Wir können euch an dieser Stelle versichern: nein wurdet ihr nicht. Ein Teil des Flashspeichers geht beispielsweise durch das vorinstallierte Betriebssystem sowie Bloatware (vorinstallierte Software) verloren. Sowas ist zwar ärgerlich, aber viel dagegen tun kann man nicht.

Bei einigen Geräten lassen sich Module entfernen (Rooting vorausgesetzt) oder eine Custom-ROM aufspielen, welche sparsamer mit dem Speicherplatz haushaltet. Which, ein Technik-Blog aus dem Vereinigten Königreich, hat sich mit diesem Thema näher befasst und einen Überblick auf acht populäre Smartphones veröffentlicht.

smartphone-speicherplatz-2

Deutlich zu sehen ist der massive Unterschied zwischen einem iPhone 5c von Apple und dem Samsung Galaxy S4, welches von Werk aus sehr wenig freien Speicher bietet. Hierfür haben Nutzer allerdings die Option einer Speicher-Erweiterung mittels microSD-Karte. Dennoch dürfte so was für Schockmomente sorgen, wenn beim Galaxy S4 von den ursprünglich 16 GB nur noch knapp die Hälfte zur freien Verfügung steht. Gut zu sehen ist auch, dass Apple und Google sich bei ihren eigenen Geräten zurückhalten, was die Installation von hauseigenen Apps betrifft.

Ich wäre stark dafür, dass die Hersteller zukünftig angeben müssen, wie viel Speicherkapazität dem Benutzer frei zur Verfügung steht. Denn nicht jeder ist gewillt sich eine zusätzliche microSD-Karte zu kaufen – und bei vielen Smartphones ist dies ja auch gar nicht erst möglich.
 



 

Quelle: Which

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

LG Stylus 2: Das erste Smartphone mit DAB+

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen